Sich besser aufgehoben fühlen.

Unsere stationäre Krankenzusatzversicherung.

Beim Gedanken an einen Aufenthalt im Krankenhaus stellen sich bei einigen die Nackenhaare auf. Lässt er sich aber aufgrund einer Erkrankung oder nach einem Unfall nicht vermeiden, sollten Sie sich auf dem Weg zur Genesung wenigstens rundum wohlfühlen und bestmöglich medizinisch betreut werden.

Jetzt Angebot anfordern!

Ihre Vorteile bei der Württembergischen

  • Im Zweibettzimmer ungestört und in aller Ruhe gesund werden
  • Freie Arztwahl inkl. Chefarzt
  • Je 30 Euro Ersatz-Krankenhaustagegeld bei Verzicht auf die Unterbringung im Zweibettzimmer oder Verzicht auf die wahlärztlichen Leistungen
  • Bei Verzicht auf Einbettzimmer zusätzlich 20 Euro pro Tag, wenn die Zusatzoption "Einbettzimmer" mit abgeschlossen wurde
  • Freie Krankenhauswahl und Zahlung von Mehrkosten, die Ihre Krankenkasse nicht übernimmt
  • Erstattung von vor- oder nachstationären Behandlungen sowie ambulanten Operationen im Krankenhaus
  • Kostenübernahme im Rahmen des Versicherungsschutzes bei akuten Erkrankungen im Ausland
  • Übernahme von Arzthonoraren bei besonderen krankheitsbedingten Erschwernissen auch über den Höchstsatz der GOÄ hinaus
  • Verzicht auf das ordentliche Kündigungsrecht
  • Möglichkeit, zusätzlich ein Krankenhaustagegeld zu vereinbaren, um den Krankenhausaufenthalt angenehmer zu gestalten

Unsere Leistungen im Überblick

Für jeden Tag im Krankenhaus erhalten Sie das vereinbarte Tagegeld. Damit können Sie all die kleinen „Extras“ finanzieren, die einen Krankenhausaufenthalt angenehmer machen, aber mit Kosten verbunden sind.

Zum Beispiel:

  • Besuchsfahrten von Angehörigen
  • Kosten für Besorgungen
  • Kosten für Bücher, Zeitschriften
  • die gesetzliche Zuzahlung oder
  • eine Haushaltshilfe

Privatpatient im Krankenhaus

Keiner möchte gerne in ein Krankenhaus. Der Gedanke an eine schwere Erkrankung oder gar eine Operation beschäftigt einen sehr. Wer in solch bedrückende Situationen gerät, wünscht sich wenigstens die bestmögliche Versorgung und eine optimale ärztliche Betreuung.

Sie haben die Wahl: Diensthabender Arzt und Mehrbettzimmer oder Chefarzt und Ein- oder Zweibettzimmer. Wer Letzteres in Anspruch nehmen möchte, muss dann die privaten Wahlleistungen aus eigener Tasche bezahlen. Und das kann teuer werden.

Zurück

Wer vom Chefarzt behandelt werden möchte und im Ein- oder Zweibettzimmer liegen will, kann das natürlich auch als Kassenpatient. Er muss diese privaten Wahlleistungen jedoch aus eigener Tasche zahlen – und das kann ganz schön teuer werden.

Gesetzlich Versicherte zahlen für private Wahlleistungen einen hohen Preis.

Beispiel: Künstliches Hüftgelenk, 13 Tage Krankenhaus, Kosten für Chefarzt-Behandlung und Zweibettzimmer.

  • Zweibettzimmerzuschlag (50 Euro/Tag) 650 Euro
  • Untersuchungen vor der Operation 580 Euro
  • Chefarztbehandlung 2.100 Euro
  • Behandlung nach der Operation 440 Euro

Der Patient zahlt aus eigener Tasche: 3.770 Euro

Zurück

Zur stationären Zusatzversicherung können Sie die Unterbringung im Einbettzimmer zubuchen. Dieser Tarif bietet noch etwas Besonderes für versicherte Kinder vor Vollendung des 10. Lebensjahres: Im Falle eines Krankenhausaufenthalts übernehmen wir die Kosten für Unterbringung und Verpflegung eines Elternteils als Begleitperson.

Zurück