FahrradPlus.

Die Fahrradversicherung in Ihrer Hausratversicherung.

Lebenseinstellung, "Meditiation in Bewegung" und nachhaltige Verkehrsmittel - welchem Zweck es Ihnen auch dient: Unsere Hausratversicherung mit dem Baustein FahrradPlus sorgt dafür, dass Ihr nicht versicherungspflichtiges Fahrrad oder Pedelec immer perfekt abgesichert ist.

  • Für monatlich 16,94 Euro* alle Bikes im Haushalt absichern
  • Weltweiter Schutz
  • Mobilitätsschutz inklusive
Zum Angebot
Junge Frau macht ihr Farrad startklar

Vorteile

Kind lernt Fahrradfahren

Einer für alle

Wir versichern alle Räder Ihres Haushalts.

Fahrradtour in den Bergen

Über Lenker und Sattel hinaus

Zubehör ist mitversichert.

Rennrad in Aktion

Bike bleibt Bike

Sich Gedanken zu machen ist ganz normal. Entspannt in die Zukunft zu blicken sollte es auch sein.

Mountenbike im Gelände

Mountainbike im Gelände

Jedes Bike, das Sie benutzen ist versichert - weltweit.

Leistungen

Fahrrad fahren am Strand

  • Voller Kasko-Schutz: Wir ersetzen anfallende Reparaturkosten bis zu 5.000 Euro.
  • Kosten für den Ersatz inklusive: Geht es nicht mehr weiter, greift unser Mobilitätsschutz.
  • Keine Bange: Akkus sind auch bei Schäden durch Bedienungsfehler geschützt.
  • Unter Strom: Kosten für den Austausch von Akkus unter 4 Jahre, wenn die Leistung unter 50% sinkt, inklusive.

Im Testvergleich

Ganz hervorragend für Ihren Hausrat

Der PremiumSchutz unserer Hausratversicherung wurde als Topschutz mit Prädikat "hervorragend" ausgezeichnet. Der PremiumSchutz für alles, was Ihr Zuhause ausmacht.

FahrradPlus: Ihr zusätzlicher Schutz für das Bike

Reicht mir vielleicht schon der PremiumSchutz bei der Württembergischen, um finanziellen Schaden abzuwenden, wenn mein Fahrrad beschädigt oder gestohlen wird? Unser Hausrat-Tarif PremiumSchutz schützt Sie bereits in einem beträchtlichen Umfang vor Fahrraddiebstahl und den Gefahren der Elemente. Was so eine Fahrradversicherung wie unser Baustein FahrradPlus zusätzlich für den Schutz Ihres umweltfreundlichen Zweirads leistet, sehen Sie hier.

Ihr Versicherungsschutz PremiumSchutz Baustein FahrradPlus
Schutz auch für alle Fahrradanhänger und Trailer Bikes in Ihrem Haushalt, ob neu, gebraucht, geliehen weltweit weltweit
Sicherheit bei Raub und Elementargefahren innerhalb des Gebäudes
Fahrraddiebstahl
Schutz vor Beschädigung und Entwendung von verbundenen Teilen wie Bremsen, Akku, Sattel, Gepäckträger
Unfall, Fall- und Sturzschäden
Bedienungsfehler am Akku
Schäden durch Kurzschluss, Induktion, Überspannung und Feuchtigkeit an Akku, Motor und Steuerungsgeräten
Austausch des Akkus bis zu einem Alter von 4 Jahren, sofern die Leistung unter 50% fällt

Mobilitätsschutz: Ersatzfahrrad für bis zu 14 Tage, Transport und Rückfahrtkosten, bis zu 3 Tage Übernachtungskosten

Was ist denn eigentlich …

… ein "S-Pedelec" und worin liegt der Unterschied zum E-Bike und einem gewöhnlichen Pedelec? Wer sich ein neues Rad kauft und über eine Variante mit elektrischem Motor nachdenkt, der hat die Qual der Wahl. Unser Baustein FahrradPlus ist Ihre Fahrradversicherung für Pedelecs und traditionelle Fahrräder. Für alle Elektroflitzer darüber hinaus haben wir unsere E-Roller und E-Bike-Versicherung konzipiert.

Bezeichnung Bedeutung
Elektrofahrrad, "E-Bike" Ein E-Bike ist ein Fahrrad mit Elektromotor, das ohne zusätzlichen Schub durch den Fahrer Geschwindigkeiten von 20km/h bis zu 45km/h erreichen kann, je nach Bauart. Der Gesetzgeber erkennt ein E-Bike als Mofa oder Kleinkraftrad an. Neben dem Mofaführerschein ist somit ein Versicherungskennzeichen zum Betrieb eines E-Bikes erforderlich.
Pedal Electric Cycle, "Pedelec" Das Pedelec ist der nicht versicherungspflichtige "kleine Bruder" des E-Bike und kann von jedem gefahren werden. Der Elektromotor unterstützt den Fahrer lediglich bis 25km/h beim Treten und schaltet danach ab. Das Pedal Electric Cycle zählt somit als Fahrrad.
S-Pedelec Hier steht das S für Speed: Ein S-Pedelec hört erst ab einer Geschwindigkeit von 45km/h auf, den Fahrer zu unterstützen. Manchmal synonym zum E-Bike verwendet, betrachtet es der Gesetzgeber als Kleinkraftrad. Für den Betrieb ist eine Kfz-Haftpflichtversicherung und ein Versicherungskennzeichen notwendig.

Fahrradversicherung, Fahrraddiebstahlversicherung oder doch Baustein? Das sind die Vorteile

Ein Vergleich lohnt sich: das eigene Rad abzusichern ist nämlich sinnvoll. Moderne Zweiräder haben einen nicht unerheblichen Wert und sind für Viele der Inbegriff des modernen, nachhaltigen Lebensstils. Fahrradfahren entspricht einfach dem Zeitgeist - die richtige Versicherung dafür schont nicht nur Ihr Portemonnaie, sondern sichert auch Ihre Mobilität. Hier zeigen wir Ihnen, welche Typen von Fahrrad-Versicherungen existieren und für welche Sie sich entscheiden sollten.

Baustein FahrradPlus

Einfach in den Hausrat- PremiumSchutz integrierbar, bietet der Baustein FahrradPlus zahlreiche Vorteile gegenüber eigenständigen Fahrradversicherungen.

Vorteile
  • Gilt weltweit, für jedes Fahrrad, das Sie benutzen
  • Keine sogenannte Nachtzeitklausel: Ihr Versicherungsschutz gilt rund um die Uhr
  • Sie sind auch außerhalb von Gebäuden vor den Folgen von Diebstahl und Vandalismus geschützt
  • Bedienungsfehler an elektronischen Bestandteilen sind ebenfalls versichert
  • Durch unsere Baustein-Lösung ist Ihr ganzer Hausrat, inklusive aller Fahrräder, abgesichert
  • Mobilitätsschutz inbegriffen: Wir tragen die Kosten für ein Ersatzfahrrad, bis zu 14 Tage lang

Fahrradversicherung

Eine klassische Fahrradversicherung, wie Sie häufig angeboten wird, bietet einen Rundum-Schutz für das Zweirad. Es besteht häufig eine Wahlmöglichkeit zwischen Diebstahl- und Vollkasko-Schutz.

Vorteile
  • Individuell vereinbarte Versicherungssumme für ein einzelnes Fahrrad
  • Schaden durch Stürze, Unfälle, Diebstahl und Vandalismus zumeist enthalten
  • Eventuell keine Sicherheit bei Nacht, oder wenn das Gefährt außerhalb abgeschlossener Keller steht
Nachteile
  • Nur für ein einzelnes, neues Rad gültig
  • Sehr häufig teurer als unsere Baustein-Lösung
  • Oft wird ab Beginn des Vertrags nur der aktuelle Zeitwert erstattet
  • Für ein Rad mit Neuwert 2.000 Euro kann die Teil- oder Vollkasko bis zu 200 Euro und mehr pro Jahr kosten
  • Vorschriften bezüglich des zu verwendenden Fahrradschlosses
  • Akku-Austausch nicht mitversichert
  • Keine Mitversicherung von Elektronikschäden (Feuchtigkeit, Kurzschluss, Induktion, Überspannung) an Motor und Steuerungsgeräten
  • Keine Versicherbarkeit von bestimmten Rädern, z. B. Eigenbauten, Umbauten, Rädern mit Carbon-Rahmen

Fahrraddiebstahlversicherung

Eine Fahrraddiebstahlversicherung ist beinahe selbsterklärend: Sie kommt für die finanziellen Folgen bei Entwendung Ihres Rads auf. Weitere Leistungen sind oft nicht oder in nur geringem Maße enthalten.

Vorteile
  • Kann sich bei besonders hochwertigen Spezialrädern eignen
  • Individuell vereinbarte Versicherungssumme
Nachteile
  • Auch hier ist lediglich ein einzelnes Rad versichert
  • Diebstahl ist bereits in vielen Hausratversicherungen mit bestimmten Summengrenzen ohne Zusatzbaustein enthalten
  • Schäden durch Unfall oder Sturz häufig nicht abgedeckt
  • Je nach Versicherer eventuell kein Schutz für einzelne Bestandteile wie Lenker, Sattel und Klingel
FahrradPlus

Beitrag monatlich

Für nur 16,94 Euro genießen Sie die umfassende Absicherung für Ihre Räder. Egal, ob Teilediebstahl oder Unfall: Wir sichern Sie gegen alles ab, was Sie daran hindern könnte, sich den Wind um die Nase wehen zu lassen.
Schon gewusst?

Sicherheit für alles, was die vier Wände zum Zuhause macht.

Ihr Hausrat ist mehr als die Summe Ihrer Einkäufe. Ihre Hausratversicherung schützt mehr als die Gegenstände in den Regalen oder Möbel auf dem Teppich. Sie sichert Ihren Lebensstil. Der Baustein FahrradPlus ist im PremiumSchutz Ihrer Hausratversicherung der Württembergischen erhältlich.

  • Schnelle und unbürokratische Hilfe
  • Flexible Bausteine für Ihren individuellen Schutz
  • Tarif nach Ihrer Wahl: Kompakt, Komfort, PremiumSchutz
  • Sogar grobe Fahrlässigkeit inbegriffen

Ihr persönlicher Berater macht Ihnen ein individuelles Angebot

Unterwegs so sicher wie zuhause

Fahrrad Multipicture

1. Abschließen - aber richtig!

Die höchste Versicherungssumme nützt nichts, wenn schlechter Diebstahlschutz vorliegt. Welches Fahrradschloss ist am sichersten? Man unterscheidet zwischen fünf verschiedenen Varianten:

  • Bügelschlösser
    Ein massiver Metallbügel, der mit einem Schloss verbunden ist. Hohe Sicherheit, doch mitunter sehr groß und unhandlich beim Transport.
  • Panzerkabelschlösser
    Besonders sicher aufgrund einer Ummantelung aus Stahl. Der Vorteil gegenüber Bügelschlössern: Sie sind biegsam und lassen sich daher besser verstauen.
  • Faltschlösser
    Starre Kettenglieder aus Stahl, so flexibel wie das Panzerkabel und so sicher wie das Bügelschloss. Eventuell ein wenig schwer, lassen sie sich zusammenfalten wie ein Meterstab und sind einfach mitzuführen.
  • Rahmenschlösser
    Sichern das Fahrrad nicht an einem festen Gegenstand, sondern verhindern, dass sich das Hinterrad dreht. So soll Dieben das Leben schwer gemacht werden. Da das Fahrrad einfach angehoben und mitgenommen werden kann, besteht hier ein nennenswertes Restrisiko.
  • Spiralkabelschlösser
    Die dünnen Spiralkabel bieten keinen ausreichenden Widerstand gegen zwei kräftige Hände mit einem Seitenschneider.

2. Abstellen - aber wo?

Wer sein Zweirad in der Öffentlichkeit abstellt, der sollte den Ort gut wählen. Ein Schloss schützt nur so gut wie der Gegenstand, an dem es befestigt ist.

  • Anschließen statt Abschließen
    Wählen Sie einen fest verankerten Gegenstand, um Ihr Bike anzuschließen.
  • In der Öffentlichkeit
    Dunkle Gassen und schwer einsehbare Seitenstraßen sind eine regelrechte Einladung für Langfinger. Offene Plätze mit vielen potenziellen Zeugen sind hier ratsam.
  • Auch daheim abschließen
    Am sichersten aufgehoben ist Ihr Fahrrad in einem abgeschlossenen Kellerraum, den nur Sie nutzen, oder in speziellen, abschließbaren Fahrradboxen.
  • Schrill schützt
    Besonders auffällige Drahtesel werden tendenziell seltener gestohlen, da sie einfach zu identifizieren sind.
  • Verderben Sie dem Langfinger die Laune
    Lassen Sie Ihr Fahrrad codieren. Ein codiertes Fahrrad lässt sich einfach und schnell als Ihr Eigentum identifizieren und wirkt schon im Vorfeld abschreckend auf den Dieb, da sich das Fahrrad so schwerer verkaufen lässt.
  • Holen Sie sich einen Fahrradpass
    Vermerken Sie alle wesentlichen Merkmale wie Rahmennummer und Fabrikat darin. Erhältlich ist dieser bei Fahrradhändlern, Ihrem Berater der Württembergischen und der Polizei.
  • Lassen Sie keine Muster erkennen
    Diebstahl wird von den Betroffenen als ein sehr plötzliches Verbrechen empfunden, doch der Schein trügt: Ein geübter Fahrraddieb schlägt zu, wenn er sich sicher fühlt. Wechseln Sie den Standort Ihres Fahrrads häufig.

3. Diebstahl - wie verhalten?

Wenn Ihr Bike trotz aller Sicherheitsvorkehrungen entwendet wird, befolgen Sie einfach diese Hinweise, um den Schaden zu minimieren.

  • Polizei einschalten
    Hier helfen Fahrradpass und die erwähnte Codierung: Melden Sie den Diebstahl umgehend der Polizei und beschreiben Sie das Diebesgut samt aller dazugehörigen Teile.
  • Kontaktieren Sie Ihren persönlichen Berater
    Nachdem Sie die Polizei informiert haben, sollten Sie uns den Fahrraddiebstahl melden. Auch hier Fahrradpass und eine Beschreibung bereit halten.
  • Lassen Sie sich nicht entmutigen
    Es gibt verschiedene Internetseiten, die bei der privaten Suche nach Ihrem Eigentum behilflich sein können. Unter Umständen hat der Dieb Ihr Rad nur für eine kurze Strecke genutzt und dann an einschlägig bekannten Orten abgestellt. Eventuell lohnt ein Blick an den Fahrradständer am nächstgelegenen Bahnhof.

Fragen und Antworten zur Fahrradversicherung

Wie hoch ist die Entschädigung im PremiumSchutz der Hausratversicherung und im Baustein FahrradPlus?

Ihre Entschädigung hängt von der Art der Beschädigung oder des Diebstahls ab. Bei Komplettdiebstahl sind Sie bereits über unseren PremiumSchutz in der Hausratversicherung voll geschützt:

  • Neuwertentschädigung unabhängig vom Alter
  • Versichert bis zur Hausrat-Versicherungssumme
  • keine Jahreshöchstentschädigungsgrenze

Liegt ein Kasko-Schaden oder Teilediebstahl vor, hilft unser Baustein FahrradPlus mit:

  • Neuwertentschädigung bis Alter 2 Jahre, max. jedoch 5.000 EUR je Versicherungsfall
  • Jahreshöchstentschädigungsgrenze: 15.000 EUR

Wann zahlt die Hausratversicherung bei Fahrraddiebstahl?

Einbruchdiebstahl ist in Ihrem Hausrat-Tarif der Württembergischen bereits abgedeckt. Dieser Schutz gilt weltweit und rund um die Uhr, allerdings nur für das gesamte Fahrrad, wenn es von innerhalb eines Gebäudes entwendet wurde. Entwendung und Raub von Einzelteilen wie der Klingel oder dem Gepäckträger ist in unserem Baustein PremiumPlus abgesichert.

Was kostet eine Fahrraddiebstahlversicherung?

Möchten Sie sich lediglich gegen den Diebstahl des kompletten Bikes absichern, ist unser Hausrat PremiumSchutz die richtige Wahl. Die Versicherungssumme sowie Ihre Beitragshöhe berechnet sich hier aus dem Wert Ihres Hausrats. Ihr persönlicher Berater hilft Ihnen bei der Ermittlung Ihrer Absicherung für alles, was Ihnen gehört.

Mit der Versicherung von Kasko-Schäden, Teilediebstahl und unserem Mobilitätsschutz geht unser Baustein FahrradPlus noch weiter. Hier wird auch der anspruchsvollsten Radler glücklich gemacht. Ein Rundum-Sorglos-Paket zu einem günstigen Beitrag.

Was ist einfacher Fahrraddiebstahl?

Unter einfachem Fahrraddiebstahl wird der Klau von Bikes verstanden, für den kein Einbruch notwendig ist. Der Dieb hat es buchstäblich "einfach" und kann das fremde Eigentum mitnehmen, ohne eine Hürde überwinden zu müssen. Wird für den Diebstahl in einen Keller oder einen Schuppen eingebrochen, liegt kein einfacher Fahrraddiebstahl mehr vor.

Ist mein Fahrrad in der Garage versichert?

Über den PremiumSchutz unseres Hausrat-Tarifs mit dem Baustein FahrradPlus genießt Ihr Rad im Haus, in der Garage und im öffentlichen Raum ganzheitlichen Versicherungsschutz.

Was benötigt die Versicherung bei Fahrraddiebstahl?

Im Ernstfall sollten Sie zunächst die Polizei über den Diebstahl informieren. Danach melden Sie sich bei Ihrer Versicherung. Wir brauchen:

  • Die polizeiliche Meldung
  • Eine Schadenmeldung/Schadenanzeige (Wann, wo, wie war das Fahrrad gesichert?)
  • Informationen über das gestohlene Fahrrad: Hersteller, Marke und Rahmennummer. Tipp: Hier hilft der Fahrradpass!
  • Im Idealfall die Anschaffungsrechnung

Was ist die Nachtzeitklausel?

Einige Versicherer bestehen auf einer sogenannten Nachtzeitklausel bei Fahrradversicherungen. Diese schließt den Versicherungsschutz bei Nacht aus. Heißt für den unglücklichen Kunden: Wird sein Fahrrad zu nächtlicher Zeit trotz ausreichender Sicherungsmaßnahmen entwendet, leistet die Versicherung keine finanzielle Hilfe.

Ihre Württembergische verzichtet im Baustein FahrradPlus sowie im PremiumSchutz der Hausratversicherung auf eine solche Klausel.

Haben Sie Fragen zur Fahrradversicherung?

* Fußnote

* Beitrag für Ihre Hausratversicherung nicht mitgerechnet