Wie lassen sich Sturm- und Hagelschäden vermeiden?

Damit es erst gar nicht so weit kommt, dass Sturm und Hagel zu Haus- und Personenschäden führen, können Sie als Hausbesitzer einiges zur Vorbeugung tun, wenn ein Unwetter aufzieht.

Checkliste für Maßnahmen vor einem Sturm, Hagel oder Starkregen:

  • Ihr Dach sollte regelmäßig überprüft werden, denn lose Dachziegel können bereits bei geringen Windstärken Sie und Ihre Mitmenschen gefährden. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Ihre Regenrinnen frei von Schmutz und Moos sind, damit das Wasser auch bei starkem Regen problemlos ablaufen kann. Gut befestigte Schneeschutz-, Begehungs- und Dachrinnensysteme sorgen dafür, dass sich Metallteile nicht so leicht lösen und weiteren Schaden anrichten können.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Bäume/Sträucher „sturmfest“ sind. Morsche Äste sollten Sie entfernen, um Personen, Haus und Auto vor eventuell herunterfallenden Ästen zu schützen.
  • Ihre Gartengeräte wie Gießkannen, Pflanzgeräte oder Blumengefäße sollten Sie im Haus verstauen, da diese bei Böen Mitmenschen gefährden und sogar Fensterscheiben durchschlagen oder Fassaden und Rollläden beschädigen können.
  • Markisen und Jalousien sollten Sie einfahren und Abdeckplanen sowie Rankgitter gut befestigen.
  • Auch leere Mülltonnen sollten Sie gut befestigen, damit sie bei starken Böen nicht durch die Gegend gewirbelt werden. Der Fachhandel bietet Ihnen dafür unter dem Sammelbegriff "Mülleinhausungen" verschiedene Unterstellmöglichkeiten an.
  • Zudem sollten Sie rechtzeitig kontrollieren, ob Ihre Fenster und Türen geschlossen sind.