Datenschutzerklärung der App „Württembergische Gesundheit“

Damit Sie auf der sicheren Seite sind.
Ihr Datenschutz ist uns wichtig.

Vorsorge und Vermögensbildung sind Vertrauenssache. Entsprechend ist es uns sehr wichtig, Ihre Persönlichkeitsrechte zu respektieren und mit Ihren Daten sorgfältig umzugehen.

Stellenwert des Datenschutzes

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für die Württembergischen Krankenversicherung AG von höchster Bedeutung. Daher halten wir selbstverständlich alle gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz ein und möchten Sie wissen lassen, wann wir welche Daten speichern und wie wir diese verwenden.

Besonders der Schutz personenbezogener Daten, wie Name und Adresse, ist uns sehr wichtig. Gleiches gilt für den Umgang mit den Informationen, die Sie uns anvertrauen, und für die Daten, die bei der Internetnutzung protokolliert werden.

Mit dieser Datenschutzerklärung klären wir, die Württembergischen Krankenversicherung AG, als Diensteanbieter der App „Württembergische Gesundheit“ Sie über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten auf, die bei Ihrer Nutzung der App „Gesundheit“ relevant werden.

Neue EU-Datenschutz-Grundverordnung

Ab dem 25. Mai 2018 gilt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union unmittelbar.

Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung der App „Gesundheit“ der Württembergischen Krankenversicherung AG verwendet Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vorgegeben werden.

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortlich für die Datenverarbeitung der App „Württembergische Gesundheit“ ist die

Württembergischen Krankenversicherung AG
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart, Deutschland
Telefon: +49 711 662 – 0
E-Mail info@wuerttembergische.de

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Wüstenrot & Württembergische AG
Datenschutzbeauftragter
Wüstenrotstraße 1
71638 Ludwigsburg
Telefon 07141 16-0
E-Mail: dsb@ww-ag.com

Allgemeines zur App „Württembergische Gesundheit“

Die von uns angebotene App „Gesundheit“ ist ein Informations- und Kommunikationsmedium, welches Ihnen verschiedene Funktionen und Dienste bietet. So können Sie mit der Funktion „Meine Dokumente“ einfach und schnell Ihre Rechnungen, Rezepte, Verordnungen, Heil- und Kostenpläne über Ihr mobiles Endgerät bei uns einreichen und verwalten.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass Sie auf das Kundenportal „Meine Württembergische“ zugreifen können. Weitere Dienste wie die App der Tele-Clinic oder die Reisenotruf-App können separat über einen integrierten Link (Deep-Link) aufgerufen werden.

Den genauen Umfang der Daten, die Sie mit der App „Gesundheit“ verwalten, bestimmen allein Sie.

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Die Daten, die durch die Nutzung der App „Gesundheit“ entstehen, verarbeiten wir im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Je nach Anliegen, zu dem Sie die App „Gesundheit“ nutzen, gibt es dafür unterschiedliche Rechtsgrundlagen.

Die konkrete Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung hängt davon ab, in welchem Zusammenhang und für welchen Zweck wir Ihre Daten erhalten. Wir werden Sie daher bei der jeweiligen Anwendung gesondert darauf hinweisen, soweit erforderlich. In der Regel wird die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung sich aus den nachfolgend genannten Möglichkeiten ergeben.

Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO dient uns als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen.

Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.

Wie erfolgt die Datenverarbeitung im Rahmen der Registrierung?

Zur Nutzung der App „Gesundheit“ müssen Sie sich zunächst in der App „Gesundheit“ registrieren. Hierzu erfolgt die Registrierung über das Kundenportal „Meine Württembergische“. Dazu ist u.a. erforderlich, dass Sie eine E-Mail-Adresse oder ihre Mobilnummer und ein selbst erzeugtes Passwort eingeben. Ihr Passwort ist für uns nicht einsehbar. Das Passwort wird bei Eingabe verschlüsselt. Im Rahmen der Registrierung erhalten wir lediglich Ihre E-Mail-Adresse und Ihre IP-Adresse als personenbezogene Daten. Diese Daten werden bei uns auf unseren Servern gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

Die Datenverarbeitung dient der Bereitstellung einer funktionsfähigen App sowie unserer Services und beruht als Rechtsgrundlage auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Wie erfolgt die Datenverarbeitung im Rahmen der Funktion „Meine Dokumente“?

Im Rahmen der Funktion „Meine Dokumente“ haben Sie die Möglichkeit, uns verschiedene Dokumente unter Angabe der jeweiligen Versicherungsverträge und Versicherungsnummern zukommen zu lassen. Dies können beispielsweise Rechnungen sein, die im Zusammenhang mit Ihrem Versicherungsvertrag stehen. Diese von Ihnen durch die App „Gesundheit“ erfassten Daten - insbesondere Rechnungen - sind besondere Kategorien personenbezogener Daten, vorwiegend Gesundheitsdaten. An uns übermittelt wird auch das Datum und die Uhrzeit der jeweiligen Einreichung. Vor der Einreichung fragt Sie die App „Gesundheit“, ob Sie das ausgewählte Dokument an uns übermitteln möchten. Auf Dokumente, die sich auf Ihrem Endgerät befinden, haben wir keinen Zugriff.

Ihre Einreichungen werden gelöscht, wenn der jeweilige Zweck für die Verarbeitung erreicht oder nachträglich entfallen ist, es sei denn, es bestehen weitere gesetzliche Pflichten zur Verarbeitung.

Rechtsgrundlagen dieser Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 lit. a und b, Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten haben Sie bereits im Rahmen Ihrer Antragstellung zum Versicherungsvertrag erklärt.

Wenn mit Ihnen eine Kundenbeziehung besteht, finden Sie weitere Angaben zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie Informationen zu Ihren Rechten und Pflichten in den Datenschutzhinweisen der Württembergische .

Welche notwendigen Berechtigungen werden von der App „Gesundheit“ angeforderte und wie werden diese verwendet?

Zur Nutzung der Funktionen der App „Gesundheit“ ist es notwendig, dass die App auf bestimmte Funktionen Ihres Endgerätes zugreift und entsprechende Berechtigungen erhält. Sie werden dazu zu Beginn oder bei der Erstnutzung der Nutzung der jeweiligen Funktion gefragt, ob Sie die entsprechende Berechtigung für den Zugriff erteilen möchten. Ihre erteilten Berechtigungen können Sie jederzeit in Ihrem Endgerät einsehen und ändern.

Kamera
Um mit der App „Gesundheit“ Rechnungen einzureichen (Funktion „Meine Dokumente“), ist es erforderlich, dass die App auf die Kamerafunktion Ihres Endgeräts zugreift. Dazu fragt Sie die App „Gesundheit“ vorab nach dem Zugriff auf die Kamerafunktion Ihres Endgerätes.

Gerätespeicher
Um Bilder aus der Galerie auszuwählen, ist ein Zugriff auf den Gerätespeicher notwendig. damit können Sie Bilder oder Dokumente, welche Sie bereits in Ihrem Endgerät abgelegt haben, in die App „Gesundheit“ laden, um diese dort zu verwalten. Dazu fragt Sie die App „Gesundheit“ vorab nach dem Zugriff auf den Gerätespeicher Ihres Endgerätes.

Mobile Daten
Um über die Funktion „Meine Dokumente“ Rechnungen an die Württembergische Krankenversicherung AG zu übermitteln, kann die App die mobile Datenverbindung Ihres Endgerätes verwenden. Eine mobile Datenverbindung kann auch notwendig sein, wenn Sie eine Verlinkung auf andere Websites wünschen.

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, die bei der Nutzung App „Gesundheit“ entstehen, solange dies für die oben genannten Zwecke erforderlich ist. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen rechtlichen Nachweis- und Aufbewahrungspflichten, die unter anderem im Handelsgesetzbuch, in Steuergesetzen und der Abgabenordnung geregelt sind. Die Speicherfristen betragen danach in der Regel bis zu zehn Jahre. Außerdem kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren). Nach Ablauf der Speicherdauer werden über ein automatisiertes Verfahren die personenbezogenen Daten gelöscht.

Die in der App „Gesundheit“ gespeicherten Dokumente können jederzeit vom Nutzer der App gelöscht werden. Mit der Deinstallation der App „Gesundheit“ erfolgt auch eine Löschung der Daten vom Gerätespeicher. Auf dem Endgerät kann das Löschen von Inhalten ausnahmslos nur vom Nutzer der App durchgeführt werden.

Wer bekommt Daten zu Ihrer Person?

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn dies zur Erfüllung unserer eigenen Geschäftszwecke erforderlich ist, Sie ihre Einwilligung hierfür erteilt haben oder wir gesetzlich oder aufgrund einer gerichtlichen oder behördlichen Anordnung dazu verpflichtet sind.

Wenn wir im Rahmen der Datenverarbeitung mit externen Dienstleistern zusammenarbeiten, erfolgt dies in der Regel auf Basis einer sogenannten Auftragsverarbeitung, bei der wir für die Datenverarbeitung verantwortlich bleiben. Wir setzen zur Erbringung von Leistungen und zum Betrieb der App „Gesundheit“ Dienstleister (Insiders Technologies GmbH, Brüsseler Straße 1, 67657 Kaiserslautern) ein. Wir prüfen jeden dieser Dienstleister vorher auf die von ihm zum Datenschutz und zur Datensicherheit getroffenen Maßnahmen und stellen so die gesetzlich vorgesehenen vertraglichen Regelungen zum Schutz der personenbezogenen Daten sicher.

Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Datenübermittlung an Stellen in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung Ihrer Aufträge (z. B. Zahlungs- und Wertpapieraufträge) erforderlich, gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. steuerrechtliche Meldepflichten) oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben. Über Einzelheiten werden wir Sie, sofern gesetzlich vorgegeben, gesondert informieren. Sollten wir darüber hinaus personenbezogene Daten an Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind. Detaillierte Informationen dazu erhalten Sie unter https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/data-transfers-outside-eu_de.

Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

Wir nutzen in der App „Gesundheit“ keine im Einzelfall rein automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung – einschließlich Profiling.

Welche Datenschutzrechte habe ich?

Sie haben das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG).

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

  1. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 lit. e) DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 lit. f) der Datenschutz-Grundverordnung (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Nr. 4 DSGVO, das wir zur Bonitätsbewertung oder für Werbezwecke einsetzen.
    Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  2. In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch (ohne Nennung von Gründen) gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
    Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Bitte richten Sie den Widerspruch an die oben genannten Kontaktdaten des verantwortlichen Unternehmens.

Ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung

Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind.

Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Ihr Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde

Die für die Württembergische Krankenversicherung AG zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde ist

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Königstraße 10 a
70173 Stuttgart

Sie können sich jedoch auch an die Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden, die Ihrem Wohnsitz am nächsten liegt.

Was tun wir für die Datensicherheit?

Wir setzen technische und organisatorische Maßnahmen ein, um Ihre Daten gegen Manipulation, Verlust, Zerstörung oder unbefugten Zugriff zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert. Gemäß den gesetzlichen Anforderungen auf den vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten sind unsere Mitarbeiter und die an der Datenverarbeitung beteiligten Dienstleister auf die Einhaltung verpflichtet.

Die App „Gesundheit“ und sämtliche mit der App „Gesundheit“ erfassten Daten werden verschlüsselt auf dem Endgerät gespeichert. Ein Zugriff auf die Daten durch die Württembergische Krankenversicherung AG ist ausgeschlossen. Ausschließlich aus der App „Gesundheit“ heraus kann auf die Inhalte zugegriffen werden. So ist z.B. ein Zugriff auf die in der App „Gesundheit“ gespeicherten Bilder aus der Galerie oder aus anderen Apps Ihres Endgeräts nicht möglich.

Die Datenübertragung und somit der Transportweg von der App „Gesundheit“ zum Server der Württembergischen Krankenversicherung AG erfolgt verschlüsselt. Auf Grund der Verschlüsselung des Transportwegs sowie der Verschlüsselung der zu übertragenden Daten sind Ihre Daten hinreichend gesichert.

Links auf andere Internetseiten

Wir wollen auf unseren Websites/Apps nur hochqualitative und sichere Links auf andere Websites/Apps setzen, bemerken aber manchmal nicht sofort, wenn sich verlinkte Inhalte verändern. Sollte Ihnen auffallen, dass Links auf unserer Website/App auf Internetseiten verweisen, deren Inhalte gegen geltendes Recht verstoßen, informieren Sie uns bitte über die E-Mail-Adresse info@wuerttembergische.de . Wir werden diese Links dann umgehend aus unseren Websites/Apps entfernen.

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 31.01.2020.

Durch die Weiterentwicklung unserer Apps und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit in der App „Gesundheit“ unter Menü/Datenschutz von Ihnen abgerufen werden.