Württembergische Krankenversicherung RechnungsApp

Kunden der Württembergischen Krankenversicherung AG können mit der App Rechnungsbelege wie Rezepte, Verordnungen, Heil- und Kostenpläne zur Erstattung schnell und sicher digital einreichen.

  • Zeitersparnis
  • Keine Portokosten
  • Schnellere Leistungserstattung
  • Überblick über die eingereichten Dokumente
  • Einfache Anwendung durch intuitive Benutzerführung

Funktionen der Württembergischen App „Rechnungen“

  • Integrierter Scanner mit Qualitätssicherung. Bild löst automatisch aus, wenn eine hinreichende Qualität erkannt wurde.
  • Sichere und verschlüsselte Einreichung aller Rechnungen, Rezepte, Verordnungen, Heil- und Kostenpläne.
  • Sie erhalten umgehend eine Benachrichtigung wenn die Rechnung erfolgreich an die Württembergische übermittelt wurde.

So einfach geht's:

1. App kostenlos herunterladen.
2. Krankenversicherungsnummer und selbst gewähltes Passwort eingegeben.
3. Beleg mit der App fotografieren und an die Württembergische senden.

Datenschutz und Datensicherheit: Die gescannten Belege werden in der App verschlüsselt abgelegt und verschlüsselt an die Württembergische übermittelt. Zudem ist die App über ein eigenes Passwort geschützt.

Registrierung

Welche Daten benötige ich für die Registrierung?

Damit Sie sich in der App „Rechnungen“ anmelden können, benötigen Sie lediglich Ihre Krankenversicherungsnummer. Diese finden Sie auf Ihrem Versicherungsschein oder auf Ihrer Krankenversicherungskarte.

Allgemeines

Was muss ich beim Fotografieren der Belege beachten?

  • Vorbereiten:
    Legen Sie das geglättete Dokument auf einen waagerechten, ebenen Hintergrund, vom dem es sich gut abhebt (Kontrast). Die Falzkanten sorgen oft für eine fehlerhafte Aufnahme. Achten Sie auf gute Lichtverhältnisse.
  • Fotografieren:
    Halten Sie das Smartphone oder Tablet waagerecht über das Dokument. Positionieren Sie das Gerät so, dass das Dokument vollständig innerhalb des farbigen Rahmens zu sehen ist. Die Dokumentenkanten sollten sich dabei so nahe wie möglich am Rahmen befinden.
  • Lesbarkeit prüfen:
    Prüfen Sie nach dem Fotografieren, ob das Dokument vollständig erfasst wurde und gut lesbar (scharf) ist. Wiederholen Sie ggf. die Aufnahme oder korrigieren Sie die Aufnahme durch Zuschneiden.

Was bedeuten die verschiedenen Statusanzeigen in der App „Rechnungen“?

Jeder Vorgang bekommt innerhalb der App „Rechnungen“ einen Bearbeitungsstatus. Es gibt zwei Stati, die die folgende Bedeutung haben:
  • Dokument gesendet: Die Rechnung wurde von der App an die Württembergische übertragen.
  • Dokument erfolgreich übermittelt: Die Rechnung wurde auf den Servern der Württembergischen empfangen.

Erhalte ich eine Benachrichtigung, wenn meine Rechnungen bearbeitet wurden?

Für alle Vorgänge, die Sie mit der App „Rechnungen“ der Württembergischen einreichen, erhalten Sie wie bisher eine Leistungsabrechnung auf dem Postweg.

Auf welches Konto erfolgt eine Erstattung der eingereichten Belege?

Der Erstattungsbetrag erfolgt immer auf das bei der Württembergischen hinterlegte Leistungskonto. Wenn Sie kein separates Leistungskonto hinterlegt haben, erfolgt die Erstattung auf das Konto von welchem Ihre Beiträge eingezogen werden.Der Erstattungsbetrag erfolgt immer auf das hinterlegte Leistungskonto. Wenn Sie kein separates Leistungskonto hinterlegt haben, erfolgt die Erstattung auf das Konto von welchem die Beiträge eingezogen werden.

Kann ich die App „Rechnungen“ auch auf meinem Mac, iMac oder MacBook benutzen?

Die App „Rechnungen“ kann nur für Smartphones und Tablets genutzt werden.

Kann ich die App „Rechnungen“ auch auf meinem PC, Notebook oder Laptop nutzen?

Die App „Rechnungen“ kann nur für Smartphones und Tablets genutzt werden.Eine Nutzung für Windows 8 oder Windows 10 ist nicht möglich.

Welche Daten werden durch die App auf meinem Gerät gespeichert?

In der App wird nur Ihre Krankenversicherungsnummer verschlüsselt gespeichert. Alle fotografierten Belege werden ebenfalls verschlüsselt auf Ihrem Gerät abgelegt. Wir weisen trotzdem ausdrücklich darauf hin, dass die Datenspeicherung auf dem Gerät auf eigene Gefahr erfolgt und keine Haftung durch die Württembergische übernommen wird. Um die Risiken – insbesondere den Missbrauch durch Dritte (z. B. bei Diebstahl oder Weitergabe des Gerätes) – einzuschränken, empfehlen wir Ihnen, Ihr Endgerät mit einer Code-Sperre oder einem Passwort zu schützen. Denken Sie dabei auch an die Datensicherungen (z. B. in iTunes). Diese Backups sollten verschlüsselt abgelegt werden.

Was sind die Nutzungsbedingungen der App „Rechnungen“?

Die App „Rechnungen“ der Württembergischen kann von den Versicherungsnehmern der Württembergischen Krankenversicherung AG kostenlos genutzt werden. Als Nutzer muss lediglich ein Krankenversicherungsvertrag bei der Württembergischen Krankenversicherung AG bestehen und Sie können über den jeweiligen App Store die App downloaden. Zur Registrierung müssen Sie nur Ihre Krankenversicherungsnummer eingeben. Für die Nutzung benötigen Sie eine aktive Internetverbindung. Die dabei ggf. entstehenden Kosten (z. B. für Datenübertragung) richten sich nach den Tarifen Ihres Mobilfunk-Anbieters und werden nicht von der Württembergischen übernommen. Im Menü der App können Sie unter „Nutzungsbedingungen“ die geltenden Bedingungen nachlesen.

Rechnungen und Belege

Die Rechnungen haben keinen Barcode, was nun?

Bei vielen anderen Anbietern können nur Rechnung mit einem Barcode eingereicht werden. Bei der RechnungsApp der Württembergischen ist dies nicht der Fall. Sie können Sie Belege einfach und bequem abfotografieren. Sie können somit alle Rechnungen, Rezepte, Verordnungen ohne QR-Code oder Barcode einreichen.

Welche Rechnungen kann ich mit der App einreichen?

Sie können alle Arztrechnungen, Rechnungen über Heil- und Hilfsmittel, Rezepte, Verordnungen und Heil- und Kostenpläne mit der App „Rechnungen“ der Württembergischen einreichen. Es werden alle Leistungsbelege für die Kunden der Württembergischen Krankenversicherung akzeptiert. Auslandsrechnungen müssen wie bisher im Original und per Post eingereicht werden.

Erhalte ich auch weiterhin eine Leistungsabrechnung?

Ja, Sie erhalten wie bisher bei der postalischen Einreichung eine Leistungsabrechnung per Post. Hier hat sich an der Vorgehensweise nichts geändert.

Kann ich Anmerkungen zu den eingereichten Rechnungen machen?

Anmerkungen können Sie leider nicht vornehmen. Für Mitteilungen unabhängig von der Rechnungseinreichung nutzen Sie bitte wie bisher den Postweg.

Kann ich auch Rechnungen und Belege für andere Personen einreichen?

Mit der App „Rechnungen“ der Württembergischen können Sie auch Rechnungen, Rezepte und andere Belege für andere Personen einreichen, sofern diese im selben Vertrag mitversichert sind. Rechnungen für dritte Personen können mit der App „Rechnungen“ nicht eingereicht werden, da eine Zuordnung der Belege dann nicht möglich ist.

Kann ich die Originalrechnung nach der Einreichung per App vernichten?

Bitte bewahren Sie die Originalbelege solange auf, bis Sie die Leistungsabrechnung der Württembergischen per Post erhalten haben.

Kann ich die Rechnungsdaten/eingereichten Rechnungen und Belege exportieren?

Nein, ein Export der Daten außerhalb der App ist nicht möglich.

Kann ich mit der App „Rechnungen“ auch einen Heil- und Kostenplan einreichen?

Wenn bei Ihnen eine aufwändigere Zahnbehandlung mit Zahnersatz ansteht, erhalten Sie in der Regel von Ihrem Zahnarzt oder Kieferorthopäden einen sogenannten Heil- und Kostenplan, also einen Kostenvoranschlag für die geplante Behandlung. Diesen Heil- und Kostenplan können Sie auch ganz einfach mit der App „Rechnungen“ an uns übermitteln. Einfach alle Seiten mit der App fotografieren und an die Württembergische senden. Sie erhalten dann wie bisher eine Antwort per Post, ob und in welchem Rahmen eine Kostenübernahme erfolgt.

Kann ich mit der App „Rechnungen“ mehrere Rechnungen und Belege einreichen?

Sie können auch mehrere unabhängige Rechnungen über die App einreichen. Nutzen Sie für jede Rechnung, kann auch mehrseitig sein, ein separates Dokument. Bei mehrseitigen Rechnungen können Sie über die Funktion „Seite hinzufügen“ alle Seiten in einem Dokument erfassen.

Kann ich PDF-Dateien mit der App „Rechnungen“ übermitteln?

Einige Ärzte versenden bereits heute ihre Rechnungen per E-Mail im PDF-Format. Diese Rechnungen brauchen Sie selbstverständlich nicht auszudrucken und mit der App „Rechnungen“ zu scannen und an die Württembergische übermitteln. Leiten Sie diese Rechnungen im PDF-Format bitte weiter an kranken.leistung@wuerttembergische.de. Bitte geben Sie in der E-Mail im Betreff Ihre Krankenversicherungsnummer an. Mit der App „Rechnungen“ können Sie die PDF-Datei nicht versenden.

Mein Beleg wird nach dem Fotografieren nicht vollständig angezeigt, was nun?

Sollte Ihr Beleg einmal nicht vollständig angezeigt werden, nachdem Sie diesen fotografiert haben, können Sie den Bildausschnitt direkt nach der Aufnahme mittels der Funktion "Zuschneiden" auch vergrößern. Sollten Sie Hilfe zum Thema "Zuschneiden" benötigen, finden Sie ein entsprechendes Beispiel im Menü der App „Rechnungen“ unter Punkt "Tipps zum Erfassen".

Muss ich den Leistungsauftrag zusätzlich fotografieren und einreichen?

Wenn Sie Ihre Rechnungen und Belege mit der App „Rechnungen“ der Württembergischen einreichen, brauchen Sie den Leistungsauftrag nicht extra auszufüllen und zu fotografieren. Den Leistungsauftrag benötigen Sie nur für Einreichungen auf dem Postweg.

Was passiert, wenn ich die übertragene Rechnung zusätzlich auf dem Postweg einreiche?

Wenn Sie die Rechnung zusätzlich per Post einreichen, wird das bei der Bearbeitung erkannt. Dies teilen wir Ihnen in einem Brief mit. Um Verwaltungs- und Portokosten zu sparen, bitten wir Sie deshalb, die mit der App eingereichten Rechnungen für sich persönlich zu kennzeichnen und nicht zusätzlich per Post einzureichen.

Wie reiche ich doppelseitige oder mehrseitige Rechnungen ein?

Doppel- oder mehrseitige Rechnungen können Sie ebenfalls mit der App „Rechnungen“ einreichen. Fotografieren Sie dazu zuerst die Vorderseite und dann die Rückseite bzw. fotografieren Sie die Seiten in der richtigen Reihenfolge. Bitte erfassen Sie alle Seiten einer mehrseitigen Rechnung in einem Dokument und senden diese dann gesammelt in einem Dokument an die Württembergische.

Technisches zur RechnungsApp

Was bedeutet der Fehler "mobiler Datentransfer untersagt"?

Wenn Sie bei der Übertragung eines Dokuments die folgende Fehlermeldung erhalten, haben Sie die Übermittlung von Daten aus der App „Rechnungen“ nur dann erlaubt, wenn eine WLAN-Verbindung besteht. Beim Senden des Dokuments haben Sie zuvor einen anderen Fehlerhinweis bekommen. Dies ist die Standardeinstellung in der App und wird vorgenommen, um das Datenvolumen Ihres Mobilfunktarifes zu schonen. Wenn Sie die Daten dennoch auch ohne WLAN-Verbindung übertragen möchten, können Sie dies in den Einstellungen ändern. Gehen Sie dazu in der App in das Menü "Einstellungen". Deaktivieren Sie den Schalter "Daten nur per WLAN übertragen" durch ziehen nach links. Nun werden die Vorgänge auch über das Mobilfunknetz übertragen und Ihr Datenvolumen wird belastet.Hinweis: Evtl. zusätzlich anfallende Kosten für Ihren Mobilfunkprovider werden nicht von der Württembergischen übernommen.

Kann ich die App auf mehreren Geräten nutzen?

Wenn Sie mehrere Geräte parallel nutzen möchten (z. B. ein iPhone und ein iPad oder Android Tablet), müssen Sie sich auf jedem Gerät separat mit Ihrer Krankenversicherungsnummer anmelden und ein Passwort vergeben. Eine Synchronisation zwischen den Geräten erfolgt nicht.

Sind meine Daten bei der Übertragung an die Württembergische sicher?

Ja, die gescannten Dokumente werden schon in der App verschlüsselt abgelegt und dann verschlüsselt an die Württembergische übertragen.

Was passiert, wenn die Übertragung fehlschlägt?

Ursache für eine fehlgeschlagene Übertragung ist häufig eine fehlende oder nicht ausreichende Verbindung zum Mobilfunknetz oder zum WLAN. In diesem Fall erhalten Sie eine Hinweismeldung in der App. Schlägt die Übertragung aus einem anderen Grund fehl, bekommen Sie auch dazu einen Hinweis. Sie sehen dann in der Übersicht "Meine Dokumente" den entsprechenden Status. Klicken Sie das Dokument an und starten Sie die Übertragung erneut.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen, was muss ich tun?

Aus Sicherheitsgründen ist es nicht möglich, Ihnen das aktuelle Passwort mitzuteilen. Die App muss von Ihnen zurückgesetzt werden. Anschließend können Sie sich neu anmelden, Ihre Daten gehen verloren. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen sich Ihr Passwort gut zu merken.

Was muss ich vor der ersten Nutzung der App „Rechnungen“ unternehmen?

Bitte melden Sie sich mit Ihrer Krankenversicherungsnummer in der App an. Mit einem selbst gewählten Passwort können Sie dann die App „Rechnungen“ nutzen.

LogIn mit Touch ID

Bei nächsten LogIn zur App können Sie sich dann mit Touch ID anmelden. Aktivieren Sie Touch ID durch Berühren Ihres registrierten Fingerabdrucks im Passwortfeld. Sie können Touch ID jederzeit wieder deaktivieren. Gehen Sie dazu wieder unter Einstellungen und deaktivieren Sie die Schaltfläche Touch ID.

iPhone und iPad

Wie aktivere ich den Fingerabdruck-Sensor Touch ID in der App „Rechnungen“?

Die App „Rechnungen“ unterstützt bei iPhones auch den Fingerabdrucksensor Touch ID.Aktivieren Sie dazu unter Einstellungen die Schaltfläche Touch ID. Voraussetzung dafür ist, dass Sie bereits in den Grundeinstellungen Ihres iPhones Touch ID aktiviert und mindestens einen Fingerabdruck hinterlegt haben.

Kann ich die Daten der App in meiner iCloud speichern?

Aus Sicherheitsgründen ist eine Übertragung der Daten oder Speicherung in der iCloud nicht möglich.

Auf welchem iPhone und iPad läuft die App „Rechnungen“?

Die App „Rechnungen“ kann für iPhones ab Modell 5 und für iPads der 3. Generation genutzt werden. Als Betriebssystem ist mindestens iOS 8.0 Voraussetzung. Auf dem iPhone 4 und iPhone 4s funktioniert die App nicht, obwohl man sie herunterladen kann. Hier bekommen Sie als Anwender eine Fehlermeldung.

Android Smartphones und Tablets

Fehlermeldung: Gerät wird nicht unterstützt.

Je nachdem mit welchem Gerät Sie versuchen, die Android-Version der App „Rechnungen“ zu installieren, bekommen Sie im Google Play-Store die Fehlermeldung "Gerät wird nicht unterstützt". Diese Meldung ist im eigentlichen Sinne kein Fehler, sondern ein Hinweis, dass die systemspezifischen Voraussetzungen des Smartphones für die Nutzung der App „Rechnungen“ nicht ausreichen. Das liegt bei älteren Smartphones häufig an einer zu geringen Auflösung der Kamera, oder an einem zu geringen Arbeitsspeicher. Eine Installation und Nutzung der App „Rechnungen“ ist dann nicht möglich.

Wie sind die Systemvoraussetzungen für Android-Smartphones und -Tablets?

Aufgrund der umfangreichen Prozesse der App „Rechnungen“ und der hohen Anforderung an die Bildqualität, funktioniert die App auf Android-Smartphones und -Tablets nur unter den folgenden Systemvoraussetzungen:• Betriebssystem Android 4.4 oder höher• Kamera min. 8 Megapixel und Autofokus• Prozessor CPU min. 2 GHz• Arbeitsspeicher RAM min. 2 GB

Welche Version von Android wird unterstützt?

Aufgrund der hohen technischen Anforderungen unterstützt die App „Rechnungen“ Smartphones mit dem Betriebssystem Android ab Version 4.4 (KitKat).

Support

Selbstverständlich können Sie sich bei Fragen und Problemen zur RechnungsApp an die Mitarbeiter vom Kundenservice der Württembergischen wenden.

Erreichbarkeit Kundenservice:
Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Telefon: 0711 662-725665