FORUM FINANZEN

Ein Pflegefall kann häufig auch wirtschaftlich zum Problem werden.Vielfach besteht Unsicherheit darüber, welche Kosten mit welchem Pflegebedarf konkret verbunden sind und wer für diese Kosten mit welchen Vermögenswerten und Einkünften zur Deckung herangezogen werden kann.Gerne möchten wir helfen, hier einen ersten Überblick zu gewinnen und Gestaltungsmöglichkeiten zu entwickeln.Wir freuen uns über Ihre Teilnahme. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um rasche Anmeldung unter 05231-92380.Programm:Teil 1Pflegestufen und PflegedienstleistungenWelche Pflegedienstleistungen stehen bei welcher Pflegebedürftigkeit zur Verfügung?- Ambulante oder stationäre Pflege- Pflegeklassen 0 bis 3- Kosten der PflegedienstleistungTeil 2Rechtliche AspekteWer finanziert die Pflege und wird zur Kostentragung herangezogen?- Staatliche Leistungen- Haftung des eigenen Vermögens des Pflegebedürftigen- Haftung der Familienangehörigen mit deren Vermögen und Einkünften- GestaltungsmöglichkeitenTeil 3PflegeversicherungWelche Absicherungsmöglichkeiten bietet die Versicherungswirtschaft?- Vertragsformen der Pflegeversicherung- Sinnvolle Leistungsmerkmale und notwendige DeckungsbausteineAnschließend laden wir Sie zu einem kleinen Imbiss ein.