Motorrad­bekleidung-Versicherung

24,95 € im Jahr

Stilsichere Wahl für Ihre Motorrad­bekleidung

Mit unserer Bekleidungsschutz-Versicherung sind Schäden am Helm und der Schutzkleidung, wie z. B. Jacke, Hose, Handschuhe und Stiefel, bei einem Unfall abgesichert – unabhängig davon, bei welcher Gesellschaft das Fahrzeug selbst versichert ist.

Motorradbekleidung-Versicherung: Motorradfahrer mit Lederjacke und Helm in der Hand

Ihre Vorteile

Motorrad­bekleidung ist teuer und sollte abgesichert werden

  • Personenbezogener Schutz.

    Das heißt Sie sind bei uns versichert, unabhängig davon, bei welcher Gesellschaft das Fahrzeug (Kraftrad, Roller, Funfahrzeug, Trike) selbst versichert ist!

  • Egal ob Fahrer oder Beifahrer.

    Ihre Schutzkleidung ist bis 2.000 EUR abgesichert. Selbstbehalt je Schadenfall 150 EUR.

  • Rund-um-Schutz.

    Versichert sind Schäden am Motorradhelm und der Schutzbekleidung, wie Jacke, Hose, Handschuhe und Stiefel.

  • Verzicht auf Selbstbehalt möglich.

    Wenn Sie nach einem Schadenfall Ihre Schutzkleidung bei einem unserer Kooperationspartner kaufen, verzichten wir auf den Selbstbehalt von 150 EUR.

Unsere Leistungen

Die TOP Highlights der Motorrad­bekleidungs­schutz-Versicherung

  • Leistet bei Unfall und Zusammenstoß mit Tieren aller Art

  • Zahlt Ihre Schutzbekleidung als Fahrer UND Sozius

  • Kaufpreisersatz im ersten Jahr der Anschaffung

  • Ihre Schutzkleidung ist bis 2.000 EUR abgesichert. Selbstbehalt je Schadenfall 150 EUR

  • Die Bekleidungsschutz-Versicherung gilt auch für Schutzkleidung, die beim Fahren eines Rollers, Mopeds, Fun-Fahrzeugs oder Trikes getragen wird

Warum sollte ich meine Motorradkleidung versichern?

Mit dem Motorrad unterwegs lauern überall Gefahren:

  • Es kann Splitt auf der Straße liegen - gerade im Frühjahr ist diese Gefahr besonders groß
  • Ein Wildtier oder sonstiges Tier, z. B. Hund überquert die Fahrbahn
  • Ein Fahrradfahrer wird beim Abbiegevorgang übersehen
  • Ein Autofahrer schneidet die Kurve und bringt den Motorradfahrer in Gefahr

Das alles sind Situationen, denen Motorradfahrer hin und wieder begegnen. Selbst bei größter Sorgfalt kann es dadurch zu einem Sturz oder einem Zusammenstoß kommen, bei dem die Schutzbekleidung beschädigt wird. Es ist zu hoffen, dass in solchen Fällen die Schutzbekleidung den Fahrer nachhaltig vor Verletzungen schützt.

Aber was passiert mit der beschädigten Motorrad-Schutzbekleidung?

Für die Schutzbekleidung besteht in der Regel kein Versicherungsschutz über die bestehende Kfz-Versicherung. Wenn Sie die alte, beschädigte Schutzkleidung nach Eintritt der zuvor beschriebenen Gefahren ersetzen müssen, tragen Sie die Kosten dafür in der Regel selbst.

Gute Motorradbekleidung hat oftmals einen stolzen Preis, der gerne im Rahmen der eigenen Sicherheit in Kauf genommen wird.

Je nach Marke und Angebot liegen die Preise für Schutzkleidung, bestehend aus Helm, Jacke, Hose, Handschuhen und Stiefel, zwischen 600 und 1.500 EUR aufwärts. Für diese besteht jedoch oftmals kein Versicherungsschutz über die bestehende Kfz-Haftpflichtversicherung. Mit unserer Bekleidungsschutz-Versicherung liegen Sie voll im Trend: Für nur 24,95 EUR im Jahr ist im Falle eines Unfalls oder dem Zusammenstoß mit Tieren für Ersatz gesorgt. Die Bekleidungsschutz-Police kann auch für Schutzkleidung abgeschlossen werden, welche Sie beim Fahren eines Rollers, Mopeds, Fun-Fahrzeugs oder Trikes nachhaltig schützt.

Downloads

Produktinformationsblatt

Alles auf einen Blick

Versicherungsbedingungen

Die hier dargestellten Bedingungen (AKB) sind nur für die derzeit aktuellen Tarife gültig. Für bestehende Verträge können ggf. abweichende Bedingungen gelten, die Sie bei Vertragsabschluss erhalten haben.

Sicher sein beginnt mit einem "Hallo"

Und macht jederzeit ein gutes Gefühl. Was möchten Sie wissen?