• Die Weltraumkrieger, mein Hausrat & ich
Wohnen

Die Welt­raum­krieger, mein Haus­rat & ich

02.02.2023 - Haben Sie auch ein Lockdown-Hobby bis heute beibehalten? Meins ist bunt, überraschend kostenintensiv, sieht martialischer aus als es ist und nimmt sehr viel Platz im Regal ein.

Lesedauer: 7 Minuten

Nennen wir es „stra­tegisches Brett­spiel“

2020, der erste Lockdown in Deutschland: Mir fällt eine grimmig-düstere Buchreihe namens „Night Lords“ des britischen Bestsellerautors Aaron Dembski-Bowden in die Hände. Ich gerate in einen Strudel der Lese- & Sammelleidenschaft. Seine im fiktiven 41. Jahrtausend lebenden Charaktere basieren auf Sammelfiguren eines seit den 80er Jahren existierenden Brettspiels. Der Clou: Man bemalt sie nach eigenem Gusto.

Meine Plastikmonster brauchen Schutz

Bald standen die ersten mit nervöser Hand bemalten Figuren in meinem Regal. Die kleine Truppe brauchte natürlich einen heldenhaften Hauptmann. Dieser Hauptmann ist wiederum von einem gefräßigen Cyber-Monster am besten beschützt. Und was wäre eine kleine Streitmacht ohne Fahrzeuge? – Sie verstehen, worauf ich hinaus will?

Meine Sammlung wächst stetig – und mit ihr mein Bewusstsein für den (finanziellen) Preis meiner Leidenschaft. Die Folgefrage: Sind die mitunter teuren kleinen Monster Teil meines Hausrats und somit in der Hausratversicherung abgedeckt? Muss ich die irgendwie extra versichern? Sollte ich für einen individuellen Tarif bei meiner Agentur der Württembergischen anklopfen?

Die Antwort: Kommt ganz darauf an

Grundsätzlich sind die Figuren Teil meines Hausrats und können darüber mitversichert werden. Beim Abschluss einer Hausratversicherung wird nämlich, am besten bei einer persönlichen Beratung, eine individuelle Versicherungssumme festgelegt.

Selbst im schlimmsten Fall, also bspw. eines Brandes, der mein ganzes Hab und Gut zerstört, bin ich mit einer ausreichend hohen Summe abgesichert. Bedeutet: Ein Hobby-Bemaler wie ich ist auf der sicheren Seite – sofern ich die Versicherungssumme von Anfang an ausreichend hoch angesetzt habe.

Betreibe ich das Hobby jedoch in einem so großen Umfang, dass ich beginne eigene Räume für die Präsentation meiner kleinen Ungeheuer einzurichten, sollte mir der Wert meiner Sammlung jederzeit klar sein. Und ich sollte über die Erhöhung der Versicherungssumme nachdenken.

Wer das Sammeln und Bemalen in einer regelrecht beruflichen Manier betreibt und Szenepreise abräumt, der sollte sich mit einer Agentur der Württembergischen in seiner Nähe zusammensetzen.

Lesen, sammeln und noch mehr sammeln

Ich bin ganz offensichtlich nicht der einzige pandemiebedingte Neuling in diesem Hobby. Seit 2019 durfte die Aktie des bekanntesten Herstellers meiner Zukunfts-Krieger einen zwischenzeitlichen Anstieg von sagenhaften 1.800 Prozent vermelden.

Zahllose Menschen vertreiben sich also die Zeit mit dem Bemalen und Bespielen der Figuren. Der Hype endet bei weitem nicht in der sehr besonderen Sci-Fi Nische, die ich mir ausgesucht habe. Vermeintlich für immer auf den Computer abgewanderte Rollenspiele wie Dungeons & Dragons feiern ein Revival. Hinzu kommt der aktuelle Trend, sich einen 3D-Drucker anzuschaffen und sich die Fantasy-Kämpfer seiner Träume einfach selbst zu designen und auszudrucken. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Der Hollywoodstar Henry Cavill, vor allem für seine Rolle als Superman bekannt, kündigte jüngst an, eine Serie über mein liebstes, sehr düsteres, Sci-Fi Universum zu drehen – herrlich! Ich freue mich auf noch mehr begeisterte Mitspieler.

Der Autor: Johannes Traub

Johannes Traub arbeitet seit Juni 2019 bei der Württembergischen Versicherung und kümmert sich um alles, was sich Content nennen darf. Mit seiner Erfahrung in den Bereichen Gesundheitsmanagement, Marketing sowie im Journalismus sorgt er dafür, dass die Inhalte der Württembergischen so viel klare Kante zeigen wie ihr Slogan.

Wenn ich es strategisches Brettspiel nenne, klingt „ich bemale Plastikfiguren und spiele damit Gefechte gegen andere Nerds“ ganz in Ordnung.

Johannes Traub, Redakteur Blog Württembergische

Johannes Traub

Redakteur württgemacht Blog

Das haben andere gelesen

Weitere Artikel zu diesem Thema

  • Solarpower auf dem Balkon - Jetzt noch einfacher

    Wohnen

    20.09.2023 - Die Bundesregierung hat Änderungen für Balkonkraftwerke auf den Weg gebracht. Erfahren Sie, welche das sind, welche Erleichterung das für Sie bringt und wie Sie Ihre PV-Anlage auf dem Balkon versichern können.

  • 10 Fragen und Antworten zum Schutz bei extremen Wetterereignissen

    Wohnen

    31.05.2023 - Wassermangel und Dürre auf der einen - Starkregenereignisse, Hochwasser und Überschwemmungen auf der anderen Seite. Längst sind wir alle von extremen Wetterereignissen betroffen. Doch wie sichern sich Privatpersonen und Betriebe am besten ab?

  • Tiny-House – ein Trend mit Zukunft?: Junge Frau sitzt vor Tiny House

    Wohnen

    15.07.2022 - Tiny-Häuser: Sind das nicht diese Häuser auf einem Anhänger, mit denen junge Amerikaner ihrem Freiheitsgefühl Ausdruck verleihen wollen? Eine gewagte Aussage, die nur die halbe Wahrheit trifft.