Rürup-Rente: BasisRente

Übermorgen kann kommen: Steuervorteile sichern und fürs Alter vorsorgen

Die BasisRente, oft als Rürup-Rente bezeichnet, dient der privaten Altersvorsorge. Selbstständige, aber auch Angestellte, können mit der Basisrente Steuervorteile nutzen und ihre Versorgungslücke im Alter schließen.

Rürup-Rente - BasisRente: Mann mit Laptop auf Baustelle
Frau mit Laptop und Smartphone

Ihre Vorteile

Warum ist die Rürup-Rente sinnvoll?

Unser Ruhestand wird länger, unsere Lebenserwartung steigt, wir können die Zeit aktiv und gesund gestalten. Reisen, Hobbys, mit Freunden zusammen sein: Das ist mit Ausgaben verbunden. Die gesetzliche Rente kann das kaum finanzieren.

  • Lebenslange Rente plus hohe Steuervorteile

    Die Beiträge für die BasisRente werden zu großen Teilen vom Staat gefördert.

  • Diese Rente ist Hartz-IV-sicher

    Bei Arbeitslosigkeit oder Insolvenz bis zum Rentenbeginn muss das staatlich geförderte Altersvorsorgevermögen nicht verwertet werden.

  • Innovative Vorsorgestrategie für eine starke Ansparphase

    Das intelligente und vielfältige Garantiekonzept ist eine optimale Kombination von Ihrem individuellen Sicherheitsbedürfnis mit den Renditechancen der Börse.

  • Attraktive Renditechancen und sinnvolle Invests

    Das dynamische Wertsicherungskonzept ermöglicht eine hohe Fondsquote in namhafte Investmentfonds.

Unsere Leistungen

Was deckt die Rürup-Rente ab?

Die Rürup-Rente: BasisRente ist ideal für Arbeitnehmer, Beamte und Selbstständige. Gerade für Selbstständige ist sie oft die einzig sinnvolle Möglichkeit steuerlich gefördert fürs Alter vorzusorgen.

  • Die Rente mit der Lebenslang-Garantie

    Die BasisRente garantiert Ihnen eine lebenslange Altersrente, auch wenn Sie 100 Jahre alt werden. Das ist ein entscheidender Vorteil, denn aufgrund der steigenden Lebenserwartung verlängert sich der Zeitraum unseres Ruhestands.

  • Flexibler Rentenbeginn für Ihre private Altersvorsorge

    Abhängig vom ursprünglich vereinbarten Rentenbeginn kann die Auszahlung um bis zu fünf Jahre vorgezogen werden, frühestens auf das vollendete 62. Lebensjahr, auch ein Aufschieben des Rentenbeginns um bis zu 15 Jahre bis maximal zum Alter 85 Jahre ist möglich.

  • BasisRente mit Extra: Hinterbliebenen- und Berufsunfähigkeitsvorsorge

    Ihre Altersvorsorge können Sie um einen steuerlich geförderten Berufsunfähigkeits-Schutz ergänzen. Im Todesfall zahlen wir eine lebenslange Rente an den hinterbliebenen Ehepartner bzw. eingetragenen Lebenspartner oder an die Kinder, so lange für sie Kindergeld gezahlt wird.

Gut zu wissen & häufige Fragen

Rürup, steuerlicher Vorteil, staatliche Förderung: Noch Fragen?

Die BasisRente lohnt sich für viele Menschen und ergänzt die Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Für Selbstständige ist sie sogar oft eine der wichtigsten Säulen der Altersvorsorge. Was möchten Sie wissen?

  • Die Genius BasisRente lohnt sich besonders für:

    • Selbstständige und Freiberufler: Für sie ist die BasisRente eine ideale Möglichkeit, individuell und staatlich gefördert fürs Alter vorzusorgen.
    • Arbeitnehmer und Beamte: Auch sie können Beiträge zur BasisRente absetzen. Besonders für Arbeitnehmer interessant: Auch Abfindungsbeträge können steuerwirksam in die Vorsorge investiert werden.
    • Rentennahe Jahrgänge: Wer kurz vor der Rente steht und noch nicht ausreichend fürs Alter vorgesorgt hat, kann dies mit der BasisRente besonders vorteilhaft tun. Sie können sehr hohe Beiträge steuermindernd investieren und sichern sich gleichzeitig einen hohen steuerfreien Teil der Rente.
  • Der ein wenig holprig von der Zunge gehende Name stammt von ihrem Erfinder: Bert Rürup. Die "Basisrente" ist eine private Altersvorsorge, das nach dem Prinzip der Kapitaldeckung funktioniert. Sie schließen dabei einen Vorsorgevertrag mit oder ohne garantierte Leistungen und Überschussbeteiligung ab. Im Alter erhalten Sie dafür lebenslang eine monatliche Rente, die sogenannte Leibrente.

  • Die BasisRente ist nicht die einzige private Rentenversicherung, die für viele Menschen in Frage kommt. Wie sinnvoll die BasisRente für Sie persönlich ist, hängt ganz von Ihrer Lebenssituation ab. Wie oben erwähnt sollten Selbstständige und Freiberufler über diese Form der Altersvorsorge nachdenken - neben Beamten und rentennahen Jahrgängen. Ob die private Rentenversicherung noch sinnvoll ist oder nicht, haben wir in einem eigenen Beitrag beleuchtet.

  • Ihre Beiträge zur Rürup-Rente können Sie – zusammen mit Beiträgen in die gesetzliche Rente, in berufsständische Versorgungswerke und landwirtschaftliche Alterskassen – bis zur Höhe der Höchstbeträge für Altersvorsorgeaufwendungen im Rahmen Ihrer Einkommensteuer als Sonderausgabe geltend machen. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie unbeschränkt einkommensteuerpflichtig in Deutschland sind. Wir haben dem Thema Steuern & private Rentenversicherung übrigens einen eigenen Beitrag gewidmet.

    Ein Beispiel der staatlichen Förderung finden Sie weiter unten auf dieser Seite. Bis zu 37 % Gesamtförderquote ist möglich!

  • Ganz grundlegend: Eine pauschale Aussage ist hier kaum zu treffen. Ihre private Altersvorsorge lässt sich ganz nach Ihrer individuellen Lebenssituation gestalten. Am besten bei einem persönlichen Gespräch mit einer oder einem unserer Beraterinnen und Berater.

    Die Riester-Rente wird Ihnen bei diesem Gespräch jedoch nicht angeboten werden. Der Grund: Durch die Senkung des Rechnungszinses zum Jahreswechsel 2021 auf 2022 durch den Bund können Lebensversicherer ihren Kunden maximal noch eine Verzinsung von 0,25 % pro Jahr über die gesamte Laufzeit der Verträge versprechen. Ihr Fels in der Brandung bietet die RiesterRente daher nicht mehr an.

Steuern sparen und Aufwände senken

BasisRente - Ihre steuerfinanzierte Altersvorsorge

Steigende Steuerersparnis führt zu sinkendem Nettoaufwand. Der steuerlich wirksame Anteil steigt mit einem Rürup-Vertrag jährlich: In 2022 können 94 % der Beiträge steuerlich geltend gemacht werden. Ab 2025 können die Beiträge in voller Höhe abgesetzt werden.

Jährlicher Beitrag in die BasisRente

6.000 €

abzüglich mögliche Steuerersparnis (für das erste volle Jahr)

2.103 €

Möglicher anfänglicher jährlicher Nettoaufwand

3.897 €

Mögliche gesamte Steuerersparnis bis Rentenbeginn mit 67 Jahren

71.317 €

Mögliche Gesamtförderquote

37 %

Altersvorsorge, die sich lohnt - die Steuerersparnis in unserem Beispiel liegt bis zum Rentenbeginn insgesamt bei circa 71.317 €. Berechnet haben wir anhand eines Selbstständigen (Mann/Frau), 35 Jahre, verheiratet, zu versteuerndes Einkommen 84.000 € p.a.

Downloads

Wichtige Infos zum Herunterladen

Die hier dargestellten Bedingungen sind nur für die derzeit aktuellen Tarife gültig. Für bestehende Verträge können ggf. abweichende Bedingungen gelten, die Sie bei Vertragsabschluss erhalten haben.

illustration Berater informiert

Die Muster-Informationsblätter

finden Sie in unserem Download-Center.

Sicher sein beginnt mit einem "Hallo"

Und macht jederzeit ein gutes Gefühl. Was möchten Sie wissen?