Gehen Sie sorgenfrei auf die Jagd.

Unsere Jagd-Haftpflichtversicherung.

Ohne Versicherung keine Jagd. Die Haftpflichtversicherung für Jäger ist in Deutschland Pflicht. Denn rund um die Jagd kann einiges passieren. Mit unserer Versicherung müssen Sie sich keine Sorgen machen und können Ihren Fokus beruhigt auf die Beute legen.

Jäger mit Pfeife im Mund

Ihre Vorteile bei der Württembergischen

  • Prüfung, ob und in welcher Höhe Sie als Jäger zum Ersatz des entstandenen Schadens verpflichtet sind
  • Abwehr unbegründeter Ansprüche – auch vor Gericht
  • Übernahme berechtigter Schadenersatzansprüche
  • 50 Mio. EUR Versicherungssumme pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden.
  • Beitragsvorteile für Mitarbeiter privater Banken und Bausparkassen

Die wichtigsten Leistungen unserer Jagd-Haftpflichtversicherung

Die Jagd-Haftpflichtversicherung ersetzt den Schaden, den Sie anderen zufügen.

Mitversichert sind u.a. auch:

  • Besitz und Gebrauch von Schusswaffen und Munition – auch außerhalb der Jagd
  • Halten, Führen, Abrichten und Ausbilden von bis zu drei Jagdgebrauchshunden – auch außerhalb der Jagd
  • Halten, Führen, Abrichten und Ausbilden von Beizvögeln – auch außerhalb der Jagd
  • Durchführen von Gesellschaftsjagden
  • Besitz und Unterhaltung jeglicher Einrichtungen wie z. B. Jagdhütten, Hochsitze, Futterstellen und Fallen
  • Erlegen von Wild in Gehegen
  • Abgabe von Wild/Wildbret an Dritte
  • Gebrauch von selbstfahrenden Arbeitsmaschinen bis 20 km/h bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit
  • Schadenereignisse im Ausland bei vorübergehendem Aufenthalt weltweit
  • Verzicht auf Haftungseinwand bis 1 Mio. Euro, wenn durch den Schusswaffengebrauch bei der Jagdausübung ein Personenschaden verursacht wurde. Damit ein Geschädigter nicht auf dem Schaden sitzen bleibt, z. B. bei nicht vorhersehbaren Querschlägern
  • Ausfalldeckung bis 1 Mio. Euro
  • Besitz und Gebrauch von Ruderbooten, Kanus und dergleichen
  • Gewässerschaden aus Lagerung geringer Mengen gewässerschädlicher Stoffe
  • Umweltschadendeckung bis 3 Mio. Euro
  • Abhandenkommen und Beschädigung von geliehenen Waffen bis 5.000 Euro
  • Erlaubtes Bejagen von nicht dem Jagdrecht unterliegenden Tieren.

Unsere Leistungen im Überblick

Jagd-Haftpflichtversicherung
Versicherungssumme pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden 50 Mio. EUR*
Halten von bis zu drei Jagdgebrauchshunden
Abgabe von Wildbret an Dritte
Verzicht auf Haftungseinwand bei Personenschäden durch Schusswaffengebrauch 1 Mio. EUR
Beschädigung und Abhandenkommen von geliehenen Waffen bis 5.000 EUR
Besitz von jagdlichen Einrichtungen
Mietsachschäden an zu jagdlichen Zwecken gemieteten Gebäuden (z. B. Jagdhütte) oder Räumen in Gebäuden
Durchführung von Gesellschaftsjagden
Schmerzensgeldansprüche von Angehörigen
* Mögliche Versicherungssummen: 50 Mio. EUR, 20 Mio. EUR und 5 Mio. EUR pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden

Gehen Sie sorgenfrei auf die Jagd

Die Jagd-Haftpflichtversicherung

In Deutschland ist die Jagd-Haftpflichtversicherung eine gesetzlich vorgeschriebene Pflichtversicherung. Jeder Jäger, der seinen Jagdschein lösen möchte, muss bei der Jagdbehörde Versicherungsschutz vorweisen. Rund um die Jagd kann viel passieren. Zum Beispiel, wenn Sie durch den Gebrauch Ihrer Schusswaffe jemanden verletzen, Ihr Jagdhund einen Verkehrsunfall verursacht oder ein anderes Tier verletzt oder ein baufälliger Hochsitz einstürzt. Die Jagd-Haftpflichtversicherung ersetzt den Schaden, den Sie anderen in Ihrer Tätigkeit als Jäger zufügen.

Zurück

Wer ist versichert?

Die Jagd-Haftpflichtversicherung bietet Versicherungsschutz für Sie als

  • Jäger, Jagdherr und Jagdpächter
  • Hundehalter und Falkner
  • Veranstalter von Gesellschaftsjagden
  • Waffenbesitzer
  • Besitzer von jagdlichen Einrichtungen, wie z. B. Jagdhütten, Hochsitze, Futterstellen und dergleichen

Die Jagd-Haftpflichtversicherung schützt aber nicht nur Sie, sondern alle in Ihrem Jagdbetrieb beschäftigten Personen, wie z. B. Jagdaufseher, Treiber oder sonstige Betriebsangehörige, sofern für die Tätigkeit kein Jagdschein erforderlich ist.

Zurück

Haben Sie Fragen zur Jagd-Haftpflicht?