Pferdehaftpflicht­versicherung

Aufs richtige Pferd setzen

Die Pferdehaftpflicht­versicherung sichert Sie als Pferdehalter finanziell ab. Als Halter haften Sie grundsätzlich für alle Schäden, die Ihr Pferd verursacht. Egal ob Sie etwas falsch gemacht haben oder nicht.

Pferdehaftpflichtversicherung: Junge Frau mit Pferd
Frau striegelt ein Pferd.

Ihre Vorteile

Darum ist eine Pferde­halter­haftpflicht­versicherung sinnvoll

Halter haften grundsätzlich für alle Schäden, die ihr Pferd verursacht. Wenn nicht nur Sachen beschädigt, sondern auch Personen verletzt werden, kann das ziemlich teuer werden. Im Schadenfall springt dann Ihre Pferdehalterhaftpflicht für Sie ein.

  • Sorgenfrei unterwegs.

    Unsere Pferdehaftpflicht bietet finanziellen Schutz und starke Leistungen bei Schadenersatzansprüchen durch z. B. einen Unfall. Mit dieser Versicherung können Sie sorgenfrei reiten!

  • Passiver Rechtsschutz mitversichert.

    Wir helfen Ihnen, unbegründetete Ansprüche vor Gericht abzuwehren.

  • Individuell zugeschnittene Pferdeversicherung.

    Unsere Versicherung ist individuell für Sie als Pferdehalter zugeschnitten, ebenso wie unsere Hundehaftpflicht für Hundehalter.

Unsere Leistungen

Wesentliche Leistungen unserer Pferde­haftpflicht­versicherung.

Die Pferdehalter­haftpflicht­versicherung sichert Sie als Pferdehalter finanziell ab. Sie schützt vor Schadenersatzansprüchen Dritter bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden.

  • Personen-, Sach- und Vermögensschäden

    Wir sichern Sie mit hohen Summen ab: Entscheiden Sie selbst, ob Sie sich für 5 Mio. €, 20 Mio. € oder 50 Mio. € pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden absichern möchten.

    Bis zu 50 Mio. €

  • Mietsachschäden

    Die Pferdehaftpflicht übernimmt die Kosten für Schäden, die Ihr Pferd an privat geliehenen, gemieteten, geleasten oder gepachteten Grundstücken, Gebäuden oder an Teilen davon (Räume in Gebäuden, Stall- und Pferdeboxen, Koppelzäune) verursacht.

  • Geliehene und gemietete Pferdetransportanhänger

    Schäden an privat geliehenen, gemieteten, geleasten oder gepachteten Pferdetransportanhängern übernimmt die Pferdehaftpflichtversicherung bis 10.000 € mit einer Selbstbeteiligung von 250 €.

    Bis 10.000 €

  • Tierarztkosten

    Wird Ihr Pferd durch ein fremdes Pferd verletzt und kann der Halter des fremden Pferdes nicht in Anspruch genommen werden, ersetzt Ihnen die Pferdehaftpflicht die notwendigen Kosten einer tierärztlichen Behandlung bis zu 10.000 €.

    Bis zu 10.000 €

  • Mitversicherung des Fohlens

    Die Haltung von Fohlen versicherter Pferde ist in der Pferdehaftpflicht bis zum Alter von 36 Monaten beitragsfrei mitversichert.

    Beitragsfrei

  • Reitsportliche Veranstaltungen

    Schäden, die bei Veranstaltungen wie z. B. Reitunterricht, Turnieren, Schauveranstaltungen, Geschicklichkeitswettbewerben, Distanzritten, Reiterspielen, Jagdreiten oder Pferderennen entstehen, sind in unserem Tarif versichert.

  • Fremd- und Gastreiterrisiko

    Wird Ihr Pferd von einem anderen Reiter geritten, sind deren Schadenersatzansprüche gegen Sie als Halter des Pferdes versichert. Dies gilt auch bei Reitbeteiligungen.

Gut zu wissen & häufige Fragen

Die Haftpflicht­versicherung für Ihr Pferd

Reiten ist Ihre Leidenschaft und Ihr Pferd Ihr treuer Begleiter? Sichern Sie sich mit der Haftpflichtversicherung für Pferde ab. So schützen Sie sich und Ihr Tier bei Haftpflichtansprüchen Dritter.

  • Die Kosten für eine Pferdehaftpflichtversicherung sind von verschiedenen Faktoren abhängig, u. a.:

    • Anzahl der versicherten Pferde
    • Größe des Pferds (Pferd oder Kleinpferd unter 148 cm)
    • Gewählte Versicherungssumme
  • Die Pferdehaftpflichtversicherung zahlt bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die Ihr Pferd verursacht. Dazu gehören zum Beispiel:

    • Mietsachschäden an Immobilien und deren Teile, z. B. an Räumen in Gebäuden, Stall- und Pferdeboxen und Koppelzäunen
    • Schäden bei der Teilnahme an pferdesportlichen Veranstaltungen, Reitunterricht, Turnieren, Schauveranstaltungen, Geschicklichkeitswettbewerben, Distanzritten, Reiterspielen, Jagdreiten und Rennen
    • Beitragsfreie Mitversicherung der Fohlen des gehaltenen Pferdes bis zu einem Alter von 36 Monaten

    Mögliche Versicherungssummen: 5 Mio. €, 20 Mio. € und 50 Mio. € pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden

    Mitversicherte Leistungen sind u. a. auch:

    • Tierische Ausscheidungen
    • Flurschäden
    • Reiten oder Führen ohne Sattel/Zaumzeug
    • Reitbeteiligungen
    • Schäden durch gewollten und ungewollten Deckakt

  • Die Deckungssumme ist ein oft verwendeter Begriff für die Versicherungssumme und gibt an, bis zu welchem Geldbetrag Sie versichert sind. Die Pferdehalterhaftpflicht hat eine Versicherungssumme von bis zu 50 Mio. €. Das heißt, Schäden bis zu dieser Summe werden abgesichert.

  • Eine hohe Versicherungssumme ist empfehlenswert. Auf den ersten Blick mag Ihnen eine Summe von bis zu 50 Mio. € viel erscheinen. Doch falls Ihr Pferd bei einem Unfall eine Person verletzt und diese beispielsweise länger im Krankenhaus liegt und nicht arbeiten kann, können die Kosten sehr schnell sehr hoch werden.

  • Sie haben weltweit Versicherungsschutz. Auch wenn Sie mit Ihrem Pferd während eines vorübergehenden Auslandsaufenthalts (zum Beispiel im Urlaub) einen Haftpflichtschaden verursachen, sind Sie geschützt.

  • Nicht alle denkbaren Risiken sind versichert. Vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind zum Beispiel:

    • Gewerblich oder landwirtschaftlich gehaltene Tiere, die über eine gesonderte gewerbliche Tierhalter-Haftpflichtversicherung versichert werden
    • vorsätzliche Handlungen
    • Schäden zwischen Mitversicherten
    • Schäden durch den Gebrauch eines versicherungspflichtigen Kraftfahrzeugs

  • Die Pferdehaftpflicht ist eine reine Pferdeversicherung. Das heißt: Mit der Pferdehaftpflichtversicherung können nur Pferde versichert werden. Für Hunde steht Ihnen die Hundehaftpflichtversicherung zur Verfügung. Eine Übersicht, welche Versicherung für andere Tiere wichtig ist, finden Sie bei der Tierhalterhaftpflicht.

    Übrigens: Kleintiere wie Katzen, Meerschweinchen, Kanarienvögel, Kaninchen oder Bienen sind in Ihrer privaten Haftpflichtversicherung eingeschlossen.

  • Die Pferdehalterhaftpflicht ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, gilt aber dennoch für viele Pferdefreunde als „Muss“. Sie sichert Sie finanziell ab, wenn Ihr Pferd einen Schaden verursacht. Das ist bei der Hundehaftpflichtversicherung anders: Als Hundehalter sind Sie laut Gesetz in Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen verpflichtet, eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung abzuschließen.

  • Die Pferdehaftpflichtversicherung ist keine Pferde-OP-Versicherung. Unsere Versicherung übernimmt lediglich die Kosten bis 10.000 € für Operationen und Tierarztkosten, wenn Ihr Pferd durch ein fremdes Pferd verletzt wird und der Halter des fremden Pferdes nicht in Anspruch genommen werden kann.

    Falls Sie eine Pferde-Krankenversicherung benötigen: Fragen Sie einfach Ihren Berater, dieser hilft Ihnen gerne weiter.

  • Bei Verkauf oder Weggabe Ihres Pferdes benötigen Sie keine Pferdeversicherungen mehr. Daher haben Sie in solchen Fällen ein Sonderkündigungsrecht. Sprechen Sie einfach Ihren Berater an, der Ihnen gerne weiterhilft.

Downloads

Informationen für Reiter und Pferdehalter

Aktuelle Versicherungsbedingungen

Die hier dargestellten Bedingungen (AVB) sind nur für die derzeit aktuellen Tarife gültig. Für bestehende Verträge können ggf. abweichende Bedingungen gelten, die Sie bei Vertragsabschluss erhalten haben.

Sicher sein beginnt mit einem "Hallo"

Und macht jederzeit ein gutes Gefühl. Was möchten Sie wissen?