Existenz

Haftpflichtversicherung in der Steuererklärung absetzen

Eine Privathaftpflichtversicherung sollte jeder haben. Doch kann die Versicherung bei der Steuer geltend gemacht werden? Wir zeigen Ihnen, welche Haftpflichtversicherungen Sie unter welchen Voraussetzungen ansetzen können und wie Sie dabei vorgehen.1

Lesedauer: 6 Minuten

  • Haftpflichtversicherung in der Steuererklärung absetzen

Privathaftpflicht in der Steuererklärung geltend machen

Private Haftpflichtversicherung als Vorsorgeaufwendungen

Die Privathaftpflichtversicherung springt für Schäden ein, die Sie und mitversicherte Personen anderen zufügen. Das kann beispielsweise sein, wenn Sie aus Versehen das Handy Ihres Freundes fallen lassen und das dabei kaputt geht oder wenn Ihr Kind beim Fahrradfahren versehentlich ein Auto an der Straße verkratzt.

Die private Haftpflicht ist eine der wichtigsten Absicherungen die jeder haben sollte. Sie ist auch nicht teuer, kann Sie jedoch vor hohen Schadensersatzsummen bewahren. Außerdem kann der Versicherungsbeitrag zur Haftpflicht auch in der Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden – umgangssprachlich „von der Steuer abgesetzt werden“ genannt. Der Staat erkennt die private Haftpflichtversicherung als sonstige Vorsorgeaufwendung an. Als Sonderausgabe vermindern Vorsorgeaufwendungen Ihr steuerpflichtiges Einkommen, also den Betrag, von dem Ihre Steuern berechnet werden.

Das Wichtigste auf dieser Seite:

Voraussetzungen zum AbsetzenWelche Haftpflichtversicherungen?Wo eintragen?Für wen lohnt es sich?Häufige Fragen

Voraussetzungen, um die Privathaftpflicht steuerlich abzusetzen

Um Vorsorgeaufwendungen in der Steuererklärung geltend zu machen, ist eine Grundvoraussetzung zu erfüllen: Sie müssen im betreffenden Steuerjahr steuerpflichtige Einnahmen erzielt haben. Darüber hinaus können Sie Vorsorgeaufwendungen nur bis zu einem bestimmten Betrag in der Steuererklärung geltend machen.

Gültige Höchstgrenzen

  • Für Angestellte, Rentner, Studenten und Auszubildende: Maximal 1.900 € können pro Jahr als sonstige Vorsorgeaufwendung steuerlich geltend gemacht werden. (Ausnahmen: Beiträge zur Basis-Krankenversicherung und Pflegepflichtversicherung)
  • Für Selbstständige: Der Höchstbetrag für sonstige Vorsorgeaufwendungen liegt bei Selbstständigen bei 2.800 €. (Ausnahmen: Beiträge zur Basis-Krankenversicherung und Pflegepflichtversicherung)
  • Für Ehepaare: Ehepaare, die sich in der Einkommensteuer gemeinsam veranlagen lassen, können die Summe der jeweils gültigen Höchstsätze für sonstige Vorsorgeaufwendungen für beide Partner geltend machen. Ist beispielsweise ein Partner angestellt und der andere selbstständig, so gilt ein maximaler Betrag von 4.700 €. (Ausnahmen: Beiträge zur Basis-Krankenversicherung und Pflegepflichtversicherung) Die gleichen Regelungen gelten auch für eingetragene Lebenspartnerschaften.

Welche Haftpflichtversicherungen kann man von der Steuer absetzen?

Nicht nur die private Haftpflicht kann steuerlich geltend gemacht werden, auch die folgenden Versicherungen gelten als sonstige Vorsorgeaufwendung und sind daher absetzbar:

Dem Thema Kfz-Versicherung in der Steuererklärung absetzen haben wir einen eigenen Beitrag gewidmet.

Wie und wo setzt man die Haftpflicht in der Steuererklärung an?

Um Ihre Haftpflichtversicherung in der Einkommenssteuererklärung geltend zu machen, benötigen Sie die Anlage Vorsorgeaufwand. Unter dem Punkt „Weitere sonstige Vorsorgeaufwendungen“ können Sie dann die Summe Ihrer Haftpflichtversicherungen eintragen. Zahlen Sie beispielsweise für Ihre Privathaftpflicht einen Versicherungsbeitrag von 55 €, für Ihre Tierhalterhaftpflicht 40 € und für Ihre Kfz-Haftpflicht 200 €, dann können Sie insgesamt 295 € eintragen.

Welche Unterlagen benötigt das Finanzamt?

Einen Nachweis für die gezahlten Beiträge müssen Sie für gewöhnlich erst einreichen, wenn Sie das Finanzamt darum bittet. Der jährliche Beitragsnachweis Ihres Versicherers oder eine Kopie des Versicherungsvertrags inklusive dem Kontoauszug müssten als Nachweis ausreichen.

Für wen lohnt es sich, die Haftpflicht steuerlich abzusetzen?

Theoretisch lohnt es sich für jeden, der über steuerpflichtige Einkünfte verfügt. Allerdings haben Viele die Höchstbeträge der sonstigen Vorsorgeaufwendungen bereits mit den Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen erreicht bzw. überschritten. Wenn die Höchstsätze bereits mit den abzugsfähigen Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen ausgeschöpft sind, werden keine weiteren Beiträge mehr berücksichtigt.

Offene Fragen? Unsere Berater helfen Ihnen gerne weiter.

Welche anderen Versicherungen kann ich noch von der Steuer absetzen?

Sonstige Vorsorgeaufwendungen aus verschiedenen Bereichen können steuerlich geltend gemacht werden:

Weitere Versicherungen können als Werbungskosten geltend gemacht werden. Arbeitnehmer können beispielsweise den Arbeits- und Berufsrechtsschutz in der Steuererklärung angeben. Vermieter können ihren Beitrag für die Vermieterrechtsschutz als Werbungskosten ansetzen.

Sachversicherungen, wie zum Beispiel die Hausratversicherung, können grundsätzlich nicht steuerlich geltend gemacht werden.

Häufige Fragen

Good to know: Versicherungen, Steuern und Co.

Erfahren Sie hier, was Sie sonst noch über Haftpflichtversicherungen und die Abzugsfähigkeit im Rahmen der Einkommensteuer wissen sollten.

  • Die Privathaftpflichtversicherung ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, Sie können also selbst entscheiden, ob Sie diese Absicherung abschließen möchten oder nicht. Ohne Haftpflicht kann jedoch bereits eine kleine Unachtsamkeit zu großen finanziellen Forderungen führen. Eine Haftpflichtversicherung ist daher dringend empfohlen. Nähere Informationen finden Sie in unserem Ratgeber: Ist eine Haftpflichtversicherung Pflicht?

  • Die Mitversicherung der Kinder in Ihrer Familienhaftpflichtversicherung wird beendet, wenn diese einen Beruf ergreifen oder heiraten.

    Tipp: Vorübergehend mit im Haushalt lebende Personen wie Au-Pairs oder Austauschschüler sind in unserem Premiumschutz ebenfalls abgesichert, wenn sie keine eigene Haftpflichtversicherung haben. Dies gilt, bis die betreffenden Personen nicht mehr Teil der häuslichen Gemeinschaft sind.

  • Die private Haftpflichtversicherung der Württembergischen können Sie bereits ab monatlichen 4 € abschließen (Kompakt, Single, 250 € Selbstbeteiligung). Abhängig vom gewählten Tarif (Single, Alleinstehend, Paare, Familie), der gewünschten Produktlinie (Kompakt, Komfort, Premium) und zusätzlichen Leistungen verändert sich Ihr Beitrag.

  • In einigen Bundesländern ist eine Haftpflichtversicherung für Hunde gesetzlich vorgeschrieben. Für Pferde hingegen ist eine solche Versicherung nirgendwo Pflicht. Nähere Informationen finden Sie in unserem Ratgeber Ist eine Haftpflichtversicherung Pflicht?

  • Bei der Kfz-Versicherung ist nur die Kfz-Haftpflichtversicherung steuerlich absetzbar, Versicherungsbeiträge zur Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung nicht. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserem Ratgeber Kfz-Versicherung Steuererklärung.

Gut zu wissen

Versicherungsthemen einfach erklärt

  • Mann sitzt vor einem Laptop und berechnet etwas auf einem Taschenrechner

    Mit einer privaten Altersvorsorge können Sie Ihre gesetzliche Rente aufbessern. Doch was ist dabei steuerlich zu beachten? Wir zeigen Ihnen, ob Sie Ihre Beiträge steuerlich geltend machen können und wie die Besteuerung im Rentenalter aussieht.

  • Paar mit Laptop

    Die private Haftpflichtversicherung gehört zur Grundabsicherung und ist für alle wichtig. Hier verraten wir Ihnen, wie sich ihr Preis zusammensetzt und geben clevere Tipps, damit Sie an Geld, aber nicht an der Sicherheit sparen.

  • Ein Paar öffnet einen Brief und freut sich

    Die Rechtsschutzversicherung schützt Sie vor den Kosten von Rechtsstreitigkeiten. Wussten Sie, dass Sie Ihre Rechtsschutzversicherung steuerlich geltend machen können? Hier erfahren Sie alles, was Sie dazu wissen müssen.

  • Junger Mann mit Laptop

    Welchen Versicherungsschutz bietet die Haftpflichtversicherung für die Mietwohnung? Ist die Versicherung wirklich sinnvoll? In unserem Ratgeber zeigen wir Ihnen, worauf Sie achten müssen.

  • Senior mit dem Surfbrett am Strand

    Die Beiträge für Ihre private Unfallversicherung gelten in der Einkommensteuererklärung als "Vorsorgeaufwendungen". Prinzipiell können diese steuerlich geltend gemacht werden. Auf dieser Seite erfahren Sie das Wichtigste über dieses Thema.

Sicher sein beginnt mit einem Hallo

Und macht jederzeit ein gutes Gefühl. Was möchten Sie wissen?

Familien schaut einem Kind beim Fussball jonglieren zu
Damit kleine Missgeschicke nicht zur großen Sache werden

Ob Single, Paar oder Familie: Eine private Haftpflichtversicherung ist für alle sinnvoll. Wir schützen Sie vor den finanziellen Folgen kleiner und großer Missgeschicke – für die Sie sonst mit Ihrem privaten Vermögen gerade stehen müssen.

Private Haftpflicht­versicherung

Unsere Services

Direkt zu unseren Services und Kontaktmöglichkeiten

Ihre Daten und Services immer griffbereit: In unserem Kundenportal