Existenz

Schlüsselverlust: Wann zahlt die Haftpflicht- & wann andere Versicherungen?

Einen Schlüssel zu verlieren kann teuer werden - erst recht, wenn es sich nicht um den ganz privaten Schlüssel für das eigene Wohngebäude handelt, sondern einen, der Ihnen lediglich überlassen wurde. Wann leistet welche Versicherung?

Lesedauer: 8 Minuten

  • Schlüsselverlust - Wann zahlt die Haftpflicht- & wann andere Versicherungen?: Frau sucht Schlüssel in Ihrer Handtasche

Welche Versicherung zahlt bei Schlüsselverlust?

Es ist nicht immer ein Fall für die private Haftpflicht

Welche Versicherung Ihnen bei den finanziellen Folgen eines Schlüsselverlustes zur Seite steht, hängt vor allem davon ab, wer der eigentliche Eigentümer des Schlüssels ist, den Sie zum Zeitpunkt des Verlustes - oder wie Sie lesen werden, auch Diebstahls - besitzen.

Das Wichtigste auf dieser Seite:

Mieter oder Vermieter: Wer zahlt?Welche Schlüssel sind versichert?Das übernimmt die private HaftpflichtSchlüssel verloren: So gehen Sie jetzt vorHäufige Fragen

Die "Schlüsselversicherung" in Ihrer privaten Haftpflichtversicherung

Zuallererst: Eine reine "Schlüsselversicherung" gibt es nicht. In den meisten Fällen wird darunter eine Leistung aus dem Bereich der Haftpflichtversicherungen verstanden.

Das Abhandenkommen fremder Schlüssel ist in Ihrer privaten Haftpflichtversicherung der Württembergischen mitversichert. Die Betonung liegt auf "fremder". Auch wenn es sich anfühlt, als sei es Ihrer, ist beispielsweise der Schlüssel zu Ihrer Mietwohnung ein fremder privater Schlüssel - auch wenn er sich in Ihrem Besitz befindet, ist er schließlich immer noch Eigentum Ihres Vermieters.

Definiere "Abhandenkommen": Schlüssel verloren oder gestohlen?

Die Formulierung mit dem Abhandenkommen ist bewusst gewählt. Darunter kann sich sowohl das Verlieren fremder Schlüssel wie auch deren Diebstahl verbergen. In beiden Fällen steht Ihnen die Privathaftpflichtversicherung zur Seite.

Eigener Schlüssel verloren: Welche Versicherung zahlt?

Verlieren Sie den Schlüssel zu Ihrem eigenen Wohngebäude, leistet die private Haftpflichtversicherung nicht.

Das Gleiche gilt für den Wohnungsschlüssel Ihrer Eigentumswohnung. Handelt es sich hierbei jedoch um den Schlüssel einer Schließanlage, mit dem auch die Hauseingangstür geöffnet werden kann, dann besteht zumindest teilweise Versicherungsschutz über die private Haftpflicht. Bei der Erstattung des Schadens wird dann Ihr Eigenanteil abgezogen.

Eigener Schlüssel verloren: Dank Schutzbrief leisten Hausrat- & Wohngebäudeversicherung

Für eigene Schlüssel leistet in unserer Hausratversicherung und Wohngebäudeversicherung der zusätzlich abschließbare Schutzbrief für den Schlüsseldienst im Notfall. Das gilt, wenn Sie sich aus Versehen ein- oder aussperren, der Schlüssel abbricht oder abhanden gekommen ist.

Wer leistet beim Verlust beruflicher Schlüssel?

Berufliche Schlüssel, die Ihnen von Ihrem Arbeitgeber überlassen werden, sind in der Komfort- & Premium-Linie unserer privaten Haftpflichtversicherung ebenfalls versichert. Auch Keycards, mit denen Sie sich Zugang zu Ihrem Arbeitsplatz verschaffen, zählen übrigens als Schlüssel.

Sonderfall: Sie verlieren den Autoschlüssel

Die Schlüssel oder Funkschlüssel von Kraftfahrzeugen sind nicht in der privaten Haftpflichtversicherung versichert. Die Kfz-Versicherung mit Teilkasko oder Vollkasko leistet jedoch, wenn Ihre Autoschlüssel bei einem Einbruch oder einem Raub gestohlen werden.

Tipp: Fremde Kfz-Schlüssel sind in unserer privaten Haftpflichtversicherung Premium eingeschlossen. Wer sich also ein Auto leiht und den Schlüssel verliert, ist mit uns auf der sicheren Seite.

Wer muss bei Schlüsselverlust zahlen; Mieter oder Vermieter?

Verliert ein Mieter den Schlüssel und es muss die ganze Schließanlage eines Mehrfamilienhauses getauscht werden, kann der Vermieter nicht automatisch die Kosten dafür von ihm verlangen.

Das Landgericht München entschied 2020: Nur wenn konkrete Umstände für eine Missbrauchsgefahr sprechen, ist der komplette Austausch der Schließanlage erforderlich - und auch nur dann kommt eine Erstattung der gesamten Kosten durch den Mieter in Betracht. Allein der Verlust des Wohnungsschlüssels führt nicht dazu, dass der Vermieter vom Mieter die Kosten für den kompletten Austausch verlangen kann. (Az. 31 S 12365/19)

Beispiel: Was könnte ein konkreter Umstand sein?

Verliert ein Mieter seinen ganzen Rucksack inklusive Geldbeutel mit Personalausweis und Schlüsselbund samt Haus- und Wohnungsschlüssel, könnte ein Gericht urteilen: Hier liegt ein konkreter Umstand vor, bei dem eine Einbruchgefahr in das Haus besteht. Wird der Rucksack von jemandem gefunden, könnte diese Person aufgrund der Adressen in den Ausweisdokumenten herausfinden, wo der Mieter wohnt und sich Zutritt in das Gebäude verschaffen - schließlich ist die Person nun in Besitz der Schlüssel.

Gibt der Schlüssel Auskunft über sein zugehöriges Schloss, darf also von einer konkreten Gefahr des Missbrauchs ausgegangen werden. Bei beruflichen Keycards, auf denen Firmenlogos und oft auch der Name des Mitarbeiters prangen, ist dies sehr viel eher der Fall als bei einem simplen Wohnungsschlüssel, dem man ohne besonders auffällige Markierungen oder Schlüsselanhänger mit Aufschriften kaum ansehen kann, welche Tür er öffnet.

Wer "nur" den Schlüssel verliert, (und dieser keine Hinweise auf das dazugehörige Schloss gibt) kann darauf pochen, dass keine unmittelbare Einbruchgefahr besteht. Zumindest gegenüber dem Vermieter, wenn dieser die Kosten für den Austausch der Schließanlage verlangt. Käme es zu einem Rechtsstreit, kann ein Gericht selbstverständlich fallweise anders urteilen.

Welche Schlüssel sind versichert?

Wie oben schon einleitend erklärt, ist das Abhandenkommen fremder Schlüssel in Ihrer privaten Haftpflichtversicherung der Württembergischen versichert.

Diese fremden Schlüssel sind versichertKompaktKomfortPremium

Private Schlüssel zu Miet­wohnungen und Häusern

5.000 €

200.000 €

Ersatz­schlüssel von Freunden oder Nachbarn

5.000 €

200.000 €

Schlüssel für Ferien­wohnungen und Hotelzimmer

5.000 €

200.000 €

Schlüssel, die für Ihr Ehrenamt, etwa für ein Vereinsheim, nötig sind

5.000 €

200.000 €

Berufliche Schlüssel

200.000 €

Autoschlüssel

Schlüssel zu Tresoren und Schließ­fächern

Offene Fragen? Unsere Berater helfen Ihnen gerne weiter.

Welche Kosten übernimmt die private Haftpflicht bei Schlüsselverlust?

Unsere private Haftpflichtversicherung begleicht an Sie gerichtete Schadenersatzansprüche für:

  • den Ersatz der Schlüssel oder Keycards
  • den Austausch von Schlössern und Schließanlagen
  • vorübergehende Sicherungsmaßnahmen (Notschloss)
  • einen Objektschutz des Gebäudes von bis zu 14 Tagen

Wichtig, zu beachten: Die Privathaftpflichtversicherung steht Ihnen für die finanziellen Folgen des Schlüsselverlustes zur Seite. Ein Folgeschaden, wie beispielsweise ein Einbruch in die Wohnung, deren Schlüssel verloren wurde, gehört nicht zum Thema "Schlüsselverlust".

Wie sollte man vorgehen, wenn man den Schlüssel verloren hat?

Haben Sie einen Schlüssel oder eine Keycard verloren, sollten Sie umgehend - dennoch ruhig und besonnen - handeln. Wir stehen Ihnen zur Seite. Besondere Eile ist gefragt, wenn Sie wissen, dass der Schlüssel oder die Keycard aufgrund eines Schlüsselanhängers mit Adressinformationen oder eines speziellen Aufdrucks sehr einfach einer Adresse zugeordnet werden kann.

Bei Schlüsseldiebstahl: Polizei einschalten und Eigentümer benachrichtigen

Sind Sie Opfer eines Diebstahls geworden, erstatten Sie umgehend Anzeige. Die Polizei kann - obwohl eher bei Betrieben oder Villen üblich - Maßnahmen ergreifen um das Gebäude zu sichern, dessen Schlüssel Ihnen gestohlen wurde.

Melden Sie den Diebstahl außerdem dem Eigentümer des Schlüssels, also Ihrem Vermieter beispielsweise.

Wer haftet bei einem Schlüsseldiebstahl?

Wird ein fremder Schlüssel gestohlen, haften Sie nicht zwangsläufig für den daraus entstehenden Schaden. Ein Schadensersatzanspruch entsteht allerdings, wenn Sie fahrlässig gehandelt haben. Wird der fremde Schlüssel im Rahmen eines Einbruchs bei Ihnen gestohlen, kann Sie der Eigentümer des Schlüssels meist nicht haftbar machen.

Schlüsseldienst rufen

Handelt es sich um Ihren Wohnungsschlüssel und Sie haben zuvor keinen Ersatzschlüssel bei Freunden oder Verwandten deponiert, müssen Sie einen Schlüsseldienst rufen, um in Ihre Wohnung zu gelangen.
Tipp: Bewahren Sie trotz der unangenehmen Situation einen kühlen Kopf und vereinbaren Sie schon am Telefon mit dem Schlüsseldienst einen Preisrahmen, inklusive Kosten für die Anfahrt & Co.

Wenden Sie sich an Ihre Agentur der Württembergischen

Kontaktieren Sie Ihre persönliche Beraterin oder persönlichen Berater oder nutzen Sie unsere digitale Schadenmeldung nach dem Schlüsselverlust. Gemeinsam klären wir schnellstmöglich, wie wir Ihnen für die nun auf Sie zu kommenden Kosten zur Seite stehen.

Oft hilfreich: Fundbüro & Co.

Die allermeisten verlorenen Schlüssel werden nicht von potenziellen Einbrechern oder böswilligen Menschen gefunden. Fragen Sie ein paar Tage nach dem Vorfall doch bei einem Fundbüro in der Nähe nach, ob ein Schlüssel abgegeben wurde. Bei Keycards soll sogar schon vorgekommen sein, dass wohlwollende Menschen die komplette Card einfach an den Arbeitgeber geschickt haben.

Sind Sie sich sicher, dass Sie Ihren Schlüsselbund in der Nähe Ihres Wohnortes verloren haben, können die Nachbarn oder Anwohner ebenfalls eine Anlaufstelle sein.

Häufige Fragen

Über verlorene Schlüssel hinaus

Auf dieser Seite lesen Sie viel über Ihren Versicherungsschutz bei gestohlenen oder verlorenen Schlüsseln. Brennen Ihnen weitere Fragen zum Thema auf der Zunge?

  • Wie im Bereich "Wer muss bei Schlüsselverlust zahlen?" schon erläutert, ist eine immer gültige Antwort nicht zu geben. Der Vermieter kann die Kosten für eine neue Schließanlage nicht in jedem einzelnen Fall auf den Mieter umwälzen. Sind die Sicherheitsbedenken allerdings begründet, ist es möglich.

  • Die Kosten für den Schlüsseldienst beim Verlust eigener Schlüssel werden nicht von der privaten Haftpflichtversicherung übernommen. Hier stehen Ihnen jedoch entweder die Hausratversicherung oder die Wohngebäudeversicherung mit dem Schutzbrief zur Seite.

  • Viele Schlüssel-Notdienste stehen im Ruf, überteuerte Preise zu verlangen. Das gilt besonders nachts oder an Feiertagen. Wer vor seiner verschlossenen Wohnungstür steht, dem ist höchstwahrscheinlich kaum nach Preisvergleich & Co. zu Mute, dennoch empfiehlt es sich, jederzeit einen kühlen Kopf zu bewahren. Ein paar unverbindliche Tipps und Ideen, um eine böse Überraschung bei der Rechnung zu vermeiden:

    • Lesen Sie die Rezensionen anderer Kunden vor der Beauftragung durch
    • Wenn möglich, wählen Sie ein Unternehmen in räumlicher Nähe zu Ihnen
    • Lassen Sie sich bereits am Telefon eine Preisauskunft geben und bestehen Sie auf einer Rechnung oder - bei Barzahlung - einer sofortigen Quittung
    • Merkwürdige aussehende Vorwahl? Lassen Sie besser die Finger davon

    Schlüsseldienste müssen sich eine Zugangsberechtigung für die Wohnung, die sie ihren Kunden öffnen, zeigen lassen. Spätestens die oder der anrückende Mitarbeiter sollte Sie also nach einem Ausweisdokument fragen, bevor die Tür geöffnet wird.

  • Nein, eine Klausel im Mietvertrag, die den Mieter zwingt, automatisch für den Verlust des Wohnungsschlüssels aufzukommen, ist unwirksam. Hier hat der Vermieter eine Aufklärungspflicht, die den Mieter über die finanziellen Folgen informiert.

  • Moderne Gadgets oder ganz herkömmliche Tipps, mit denen Sie einen Schlüsselverlust vorbeugen:

    • Mit dem Smartphone oder Computer können Sie den Schlüssel dank moderner Schlüsselfinder über GPS- oder Bluetooth-Signale orten
    • Bei sportlichen Aktivitäten lohnt es sich, den Schlüssel festzubinden
    • Viele Taschen und Rucksäcke haben verschließbare Innenfächer, hier sind Schlüssel sicherer als lose hinein geworfen

Gut zu wissen

Versicherungsthemen einfach erklärt

  • Junger Mann mit Laptop

    Welchen Versicherungsschutz bietet die Haftpflichtversicherung für die Mietwohnung? Ist die Versicherung wirklich sinnvoll? In unserem Ratgeber zeigen wir Ihnen, worauf Sie achten müssen.

  • Frau beim Umzug in Ihre neue Wohnung

    In Mietverhältnissen können teure Schäden entstehen, die den Schutz der Privathaftpflichtversicherung wichtig machen. Erfahren Sie, was Mietsachschäden sind, wer haftet und was Ihre private Haftpflichtversicherung in diesem Zusammenhang leistet.

  • Mann gemütlich mit Laptop in einem großen Liegesessel

    In einigen Bereichen gibt der Gesetzgeber eine Versicherungspflicht vor. Doch wie schaut es bei der Privathaftpflichtversicherung aus? Ist sie Pflicht oder freiwillig? Das erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Sicher sein beginnt mit einem Hallo

Und macht jederzeit ein gutes Gefühl. Was möchten Sie wissen?

Familien schaut einem Kind beim Fussball jonglieren zu
Damit kleine Missgeschicke nicht zur großen Sache werden

Ob Single, Paar oder Familie: Eine private Haftpflichtversicherung ist für alle sinnvoll. Wir schützen Sie vor den finanziellen Folgen kleiner und großer Missgeschicke – für die Sie sonst mit Ihrem privaten Vermögen gerade stehen müssen.

Private Haftpflicht­versicherung

Unsere Services

Direkt zu unseren Services und Kontaktmöglichkeiten

Ihre Daten und Services immer griffbereit: In unserem Kundenportal