Sich tierisch sicher fühlen.

Unsere Tierhalter-Haftpflichtversicherung.

Ob hoch zu Ross oder beim Spaziergang mit dem Hund – beim Ausritt oder Gassigehen sollen Sie sich jederzeit rundum sicher fühlen. Denn Sie haften auch ohne eigenes Verschulden für alle Schäden, die Ihr Tier verursacht. Mit unserer Tierhalter-Haftpflichtversicherung sind Sie finanziell abgesichert.

Jetzt Angebot anfordern!

Ihre Vorteile bei der Württembergischen

  • Schutz vor Schadenersatzansprüchen als Tierhalter
  • Abwehr unbegründete Ansprüche – notfalls auch vor Gericht
  • Versicherungssumme bis 10 Millionen Euro pauschal für Personen- und Sachschäden
  • Beitragsvorteile für Mitarbeiter privater Banken und Bausparkassen >Mehr

Unsere Leistungen im Überblick

  • Schäden durch gewollten und ungewollten Deckakt
  • Schäden bei vorübergehenden Auslandsaufenthalten weltweit bis zu einem Jahr
  • Mitversicherung eines nicht gewerblichen Tierhüters
  • Schäden durch Gebrauch von nicht versicherungspflichtigen Hunde- beziehungsweise Pferdetransportanhängern

Die Haftpflichtversicherung für Tierhalter

Für Tiere, die zu privaten Zwecken gehalten werden, tragen die Besitzer die Verantwortung. Das heißt, Sie haften auch ohne eigenes Verschulden für alle Schäden, die Ihr Tier verursacht. Deshalb ist die finanzielle Absicherung durch eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung wichtig.

Zurück

Ein Hund bereitet viel Freude. Er ist bekannt als des Menschen bester Freund und bereichert Ihr Leben in vielen Momenten. Allerdings ist der Hund ein Tier und wird es trotz sehr guter Erziehung immer bleiben. Schnell ist ein Schaden entstanden, für den Sie als Tierhalter gerade stehen müssen.

Eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung schützt Sie umfassend vor den Ersatzansprüchen bei den unterschiedlichsten Schadenfällen, die Ihr Hund verursacht.

Mitversichert sind zum Beispiel:

  • Schäden an zu privaten Zwecken gemieteten Räumen in Gebäuden sowie an mobilen Einrichtungen in Ferienwohnungen/-häusern, Hotels bis 300.000 Euro
  • Schäden bei der Teilnahme an Hundeschauen, Turnieren und Rennen
  • Welpen des gehaltenen Hundes bis zu einem Alter von zwölf Monaten
  • kein Leinen- oder Maulkorbzwang

Zurück

Der private Pferdehalter haftet wie auch der Hundehalter für Schäden, die das Tier verursacht, auch ohne eigenes Verschulden. Wir bieten Ihnen eine Absicherung speziell auf Sie und Ihr Pferd abgestimmt.

Mitversichert sind zum Beispiel:

  • Schäden an zu privaten Zwecken gemieteten Immobilien oder deren Teile (zum Beispiel Räume in Gebäuden, Stall und Pferdeboxen, Koppelzäune) bis 300.000 Euro mit einer Selbstbeteiligung von 250 Euro
  • Schäden an gemieteten und geliehenen Pferdetransportanhängern bis 5.000 Euro mit einer Selbstbeteiligung von 250 Euro
  • Das Fremd- beziehungsweise Gastreiterrisiko
  • Schäden bei der Teilnahme an Turnieren und Rennen
  • Schäden bei der Durchführung von Kutsch-, Planwagen- oder Schlittenfahrten.
  • Fohlen des gehaltenen Pferdes bis zu einem Alter von 36 Monaten

Für den Versicherungsschutz ist es unerheblich, ob das Tier auf der Weide (sogenanntes Weiderisiko) oder in einem Offen- und Laufstall gehalten wird. Gleichgültig ist ebenfalls die Zäumung (Gebiss) oder ob das Tier mit oder ohne Sattel beziehungsweise Helm geritten wird.

Zurück