Sorgenfrei gesund werden.

Unser Krankentagegeld.

Aus gesundheitlichen Problemem können schnell finanzielle werden. Wenn Sie aufgrund einer Krankheit über einen längeren Zeitraum nicht arbeiten können, schließt unser Krankentagegeld die Lücke zwischen Nettoeinkommen und gesetzlichem Krankengeld.

Ihre Vorteile bei der Württembergischen

  • Krankentagegeld für die gesamte Dauer der Arbeitsunfähigkeit bis die Arbeit wieder aufgenommen werden kann oder Berufsunfähigkeit eintritt
  • Krankentagegeld auch während Rehabilitationsmaßnahmen nach vorheriger Zusage
  • Leistung auch bei Schwangerschaft, wenn dadurch eine Arbeitsunfähigkeit eintritt
  • Übergangsgeld bei medizinisch angezeigter Teilarbeitsunfähigkeit von 50 Prozent im Anschluss an eine vollständige Arbeitsunfähigkeit von mindestens sechs Wochen
  • Beginn der Leistungspflicht frei wählbar für Selbstständige und Freiberufler (Zahlung ab dem 22. Tag der Arbeitsunfähigkeit möglich; Sondertarif mit Leistung ab dem 43. Tag).

Unsere Leistungen im Überblick

Wer Krankentagegeld und Berufsunfähigkeitsrente bei der Württembergischen abgeschlossen hat, erhält die Leistungen abgestimmt aus einer Hand:

  • Im Leistungsfall stellen Sie nur einen Antrag auf Krankentagegeld.
  • Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als sechs Monate, prüfen wir automatisch, ob eine Berufsunfähigkeit vorliegt.
  • Ist dies der Fall, zahlen wir die Berufsunfähigkeitsrente nahtlos im Anschluss an das Krankentagegeld – ohne zeitliche Unterbrechung.
  • Mit dem Versicherungsschein zur Berufsunfähigkeit bestätigen wir diese Vorgehensweise.

Warum ist diese Vorsorge wichtig?

Einkommenslücken im Krankheitsfall

Sie erhalten

  • volle Lohnfortzahlung nur für die ersten sechs Wochen der Arbeitsunfähigkeit,
  • ab der siebten Woche gesetzliches Krankengeld für maximal 72 Wochen.

Die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung sind bei Arbeitsunfähigkeit deutlich niedriger als das Nettoeinkommen.

Zurück

Für jeden das passende Angebot

Selbstständige können sich mit unserer privaten Krankentagegeldversicherung bedarfsgerecht für den Fall der Arbeitsunfähigkeit absichern.

Die Höhe der Absicherung ist frei wählbar – bis zu 70 Prozent des Gewinns können vereinbart werden. Auch der Leistungsbeginn kann nach Bedarf festgelegt werden. Wir bieten Schutz ab dem 22. Tag. Für den Fall, dass die Arbeitsunfähigkeit eine Behandlung im Krankenhaus notwendig macht, bieten wir einen Tarif, der ab dem 6. Tag des stationären Aufenthalts leistet – ansonsten ab dem 43. Tag. Selbstverständlich können die Tarife auch kombiniert werden. So kann ein Teil des Einkommens beispielsweise ab dem 29. Tag und der Rest ab dem 92. Tag der Arbeitsunfähigkeit abgesichert werden – ganz nach Wunsch.

Unser Krankentagegeld zahlen wir bis zum Ende der Arbeitsunfähigkeit – oder bis zum Eintritt der Berufsunfähigkeit.

Zurück

Dauerhaft abgesichert sein

Damit es beim Übergang vom Krankentagegeld zur Berufsunfähigkeitsrente keine Probleme gibt, empfehlen wir Ihnen die Berufsunfähigkeitsversicherung der Württembergischen Lebensversicherung AG. Diese wurde mehrfach ausgezeichnet, leistet bereits ab einer Berufsunfähigkeit von 50 Prozent und verzichtet auf eine „abstrakte“ Verweisung – ohne Mehrbeitrag. Ein Verweis auf eine andere Tätigkeit ist nur möglich, wenn eine neue Tätigkeit tatsächlich ausgeübt wird, die der Ausbildung oder Erfahrung und bisherigen Lebensstellung entspricht.

Zurück