Im Ernstfall gut beraten sein.

Unsere Rechtsschutzversicherung.

Schnell endet eine Meinungsverschiedenheit als Rechtsstreit vor Gericht. Wenn Sie Ihr Recht gerichtlich verteidigen müssen, wird das meist teuer. Die Rechtsschutzversicherung der Württembergischen übernimmt die Kosten der rechtlichen Auseinandersetzung.

Angebot anfordern
Mann mit Handy am Ohr

Ihre Vorteile bei der Württembergischen

  • Passen Sie Ihren Schutz individuell an Ihre Situation an und wählen Sie zwischen verschiedenen Rechtsschutzpaketen z.B. unserem Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz für Nichtselbstständige
  • Kompetente, telefonische Rechtsberatung durch einen Anwalt auch ohne Versicherungsfall in allen Rechtsgebieten – unabhängig von Ihren Vertragsbestandteilen
  • Entscheiden Sie sich zwischen zwei Produktlinien – Premium- oder KompaktSchutz
  • Unsere Rechtsschutzversicherung gibt es auch ohne Selbstbeteiligung
  • Das Rechtsschutz-Service-Telefon erreichen Sie kostenlos und rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr

Die wichtigsten Leistungen unserer Rechtsschutzversicherung im Überblick

Wir übernehmen die zu leistenden Kosten und Kostenvorschüsse – vom ersten Gespräch mit dem Anwalt bis zur letzten Gerichtsinstanz.

Dazu zählen unter anderem:

  • Anwaltskosten nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)
  • Gerichtskosten
  • Vom Gericht beauftragte Sachverständige
  • Kosten der Verwaltungsbehörde
  • Kosten für hinzugezogene Zeugen
  • Aufwendungen Ihres Gegners, soweit Sie diese zu tragen haben

Bei einer außergerichtlichen Konfliktlösung durch einen Mediator tragen wir außerdem bis zu 3.000 EUR je Versicherungsfall.

Zudem stehen wir Ihnen auch im Ausland zur Seite. Denn wir gewähren weltweiten Versicherungsschutz während Ihres Auslandsaufenthaltes.

Im Testvergleich

Testsieger Stiftung Warentest mit der Note "Sehr gut" (0,9)

  • Versicherungssumme weltweit

  • Versicherungssumme in Europa und den Mittelmeeranliegerstaaten

  • Beratungsrechtsschutz bei privaten Urheberrechtsverstößen im Internet

  • Beratungsrechtsschutz im Familien- und Erbrecht sowie in privaten Bauangelegenheiten

  • Vertragscheck von privaten Miet- und Arbeitsverträgen bis 100 EUR je Prüfung, max. 250 EUR im Kalenderjahr

  • Eltern in Haushaltsgemeinschaft mitversichert

Unsere aktuellen Tarife im Überblick

`

PremiumSchutz

  • 200.000 EUR

  • unbegrenzt

  • bis 500 EUR

  • bis 500 EUR

KompaktSchutz

  • 100.000 EUR

  • 1.000.000 EUR

  • bis 250 EUR

Bausteine für einen Komplettschutz für Nichtselbstständige

Privatrechtsschutz

Die Württembergische bietet Schutz bei privaten Rechtsangelegenheiten. In unserem PremiumSchutz ist unter anderem enthalten:

  • Vertragscheck

Prüfung privater Miet- und Arbeitsverträge bis 100 Euro je Prüfung (max. 250 Euro pro Jahr).

  • Beratungsrechtsschutz

Kostenübernahme auch bei weitergehender Tätigkeit des Anwalts bis 500 Euro.

  • Urheberrechtsverstöße

Beratungsrechtsschutz bei privaten Urheberrechtsverstößen im Internet bis 500 Euro pro Jahr.

Zurück

Berufsrechtsschutz

Wenn Sie sich gegen eine Kündigung Ihres Arbeitsvertrages wehren müssen, bietet die Rechtsschutzversicherung der Württembergischen Unterstützung bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche. So erhalten Sie die Versicherungsleistung bei Streitigkeiten in Ihrer Eigenschaft als Arbeitnehmer.

Beispiel:

Sie kündigen Ihre Arbeitsstelle und erhalten bei Austritt ein Arbeitszeugnis Ihres bisherigen Arbeitgebers. Dieses spiegelt die tatsächlich von Ihnen geleistete Arbeit nicht korrekt wider. Sie möchten einen Anwalt einschalten. Die Württembergische unterstützt Sie bei der Durchsetzung Ihres Rechts.

Zurück

Verkehrsrechtsschutz

Wenn Sie in Streitigkeiten im Straßenverkehr verwickelt sind, sichert Sie die Verkehrsrechtsschutzversicherung der Württembergischen umfassend ab. So erhalten Sie Unterstützung, wenn Sie z. B. mit Ihrem PKW in einen Unfall verwickelt werden und anschließend Schadenersatz geltend machen wollen.

Bei der Verkehrsrechtsschutzversicherung greift der Schutz sofort, da es keine Wartezeit gibt und Sie die Leistungen direkt nach dem Vertragsabschluss in Anspruch nehmen können.

Die Württembergische übernimmt die Kosten bis zu 200.000 Euro, wenn Sie einen Rechtsschutzfall außerhalb Europas haben. Das gilt bei einer Aufenthaltsdauer von bis zu einem Jahr (im PremiumSchutz).

Nach 3 schadenfreien Jahren verzichtet die Württembergische außerdem einmalig auf den Selbstbehalt bis 150 Euro (im PremiumSchutz).

Zurück

Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz

Sie erhalten Schutz bei Streitigkeiten als Eigentümer oder Mieter Ihrer selbst bewohnten Wohnung oder Ihres selbst bewohnten Einfamilienhauses.

Die Württembergische unterstützt Sie u.a. im Falle von:

  • ungerechtfertigten Mieterhöhungen
  • fehlerhaften Nebenkostenabrechnungen
  • Kündigungen oder Räumungsklagen
  • ungerechtfertigten Modernisierungskosten
  • nachbarschaftlichen Streitigkeiten

Im Leistungsfall übernimmt die Württembergische die Kosten eines Rechtsanwaltes sowie die Gerichtsgebühren.

Zurück

Vermieterrechtsschutz

Die Württembergische bietet Ihnen Schutz bei Streitigkeiten als Vermieter von vermieteten Objekten. Streitigkeiten mit Ihrem Mieter können verschiedene Ursachen haben. Mögliche Gründe sind beispielsweise ausstehende Mietzahlungen, Reparaturen am Gebäude oder auch Ärger mit anderen Miteigentümern in einem Mehrfamilienhaus.

Beispiel:

Sie besitzen eine Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Mit Ihrem Mieter kommt es zu einem Streit über ausstehende Mietzahlungen. Im Falle eines Rechtsstreits übernimmt die Württembergische die Kosten für das Verfahren.

Zurück

Erweiterter Strafrechtsschutz

Im Rahmen dieses Ergänzungsbausteins erhalten Sie umfassenden Schutz beim Vorwurf eine Straftat begangen zu haben. Ein Rechtsschutzfall liegt vor, sobald ein Ermittlungsverfahren gegen Sie eingeleitet wurde.

Beispiel:

Sie wohnen in einem Reihenhaus und kommen schon längere Zeit nicht mehr gut mit Ihrem Nachbarn aus. Nach einem Streitgespräch erstattet Ihr Nachbar Anzeige wegen Beleidigung und Sachbeschädigung seines Autos. Anschließend leitet die Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren gegen Sie ein.

Sie sind ehrenamtlich des örtlichen Tennisvereins tätig und stellen einem Sponsor eine Spendenquittung aus. Dem Verein wurde die Gemeinnützigkeit aber nie bestätigt. Mit der Rechtsschutzversicherung der Württembergischen haben Sie die Möglichkeit einen Anwalt hinzuzuziehen, um sich gegen den Vorwurf der Steuerhinterziehung zu wehren.

Zurück

Sie wollen einen Rechtsschutz-Schaden melden?

Unsere Rechtsschutzversicherung deckt unter anderem folgende Bereiche ab:

Familie sitzt auf dem Sofa

Schadenersatzrecht

Schnell kommen Sie in die Situation, dass Sie einen Schadenersatzanspruch gegen eine andere Person durchsetzen wollen.

Hierbei kann es sich unter anderem um einen Sachschaden, Heilbehandlungskosten oder Schmerzensgeld handeln.

Beispiel:

Sie sind mit Ihrem Fahrrad unterwegs. Ein Fußgänger überquert so unachtsam die Straße, dass Sie stürzen und sich verletzen. Sie verlangen Ersatz Ihres Schadens und ein angemessenes Schmerzensgeld.

Arbeitsrecht

Die Württembergische hilft Ihnen bei Auseinandersetzungen, die Ihr Arbeitsverhältnis betreffen.

Sie bekommen beispielsweise Unterstützung bei Kündigungen, Gehaltsforderungen und bei der Durchsetzung von Urlaubsgeld.

Beispiel:

Sie verlangen die Bezahlung geleisteter Überstunden. Da der Arbeitgeber dieser Forderung nicht nachkommt, beauftragen Sie einen Anwalt.

Vertrags- und Sachenrecht

Wenn Sie Ansprüche aus Verträgen des täglichen Lebens geltend machen oder abwehren müssen, unterstützt Sie die Württembergische.

Ein Anspruch kann zum Beispiel aus einem Kauf- oder Reparaturvertrag oder einer Kreditaufnahme entstehen.

Beispiel:

Sie kaufen eine Ledergarnitur für Ihr Wohnzimmer. Bei Erhalt stellen Sie fest, dass Ihnen eine Lederimitation geliefert wurde. Da der Möbelhändler einer Kaufpreisminderung nicht zustimmt, beauftragen Sie einen Anwalt, um Ihre Ansprüche durchzusetzen.

Recht bekommen ist teuer

Sie können leicht in die missliche Lage kommen, Ihr Recht verteidigen bzw. durchsetzen zu müssen - und das kann teuer werden. Hohe Anwaltskosten oder ein langes Gerichtsverfahren sind oft das Problem. Wer vor Gericht verliert, trägt die Kosten. 70 Prozent aller Fälle enden außergerichtlich. Dann zahlen Sie Ihren Anwalt, die Gutachten und eventuell den gegnerischen Anwalt selbst. Manchmal kostet es mehr, als der Streit wert ist. Verteidigen Sie Ihr gutes Recht. Wir helfen Ihnen dabei.

Was Ihnen passieren kann, sehen Sie an diesem Beispiel.

Sie kaufen einen Gebrauchtwagen für 15.000 Euro. Der Verkäufer verschweigt einen Unfallschaden. Nun schalten Sie einen Anwalt ein, um Ihr Geld zurückzufordern.

Streitwert

Kosten 1. Instanz Kosten 2. Instanz Gesamtkosten

15.000 EUR 6.170 EUR 6551 EUR 12.721 EUR

Fragen und Antworten zur Rechtsschutzversicherung

Für wen ist eine Rechtsschutzversicherung sinnvoll?

Egal ob Mieter, Vermieter, Arbeitnehmer oder Fahrzeughalter – jeder kann schnell in einen Rechtsstreit verwickelt werden. Auch Sie können leicht in die Situation kommen, Ihr gutes Recht verteidigen oder durchsetzen zu müssen. Und das kann schnell teuer werden.

Wie lange sind Kinder bei der Rechtsschutzversicherung mitversichert?

Volljährige Kinder, die sich in ihrer Schul- oder Berufsausbildung befinden, sind im Vertrag der Eltern automatisch mitversichert.

Zudem greift die Rechtsschutzversicherung auch für bei Streitfällen, die die eigenen Autos Ihrer Kinder betreffen.

Wie nehme ich die Versicherung in Anspruch?

Im Schadenfall erreichen Sie uns rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Unsere Hotlines:

+49 800 81 82 1000

+49 711 662 725921 (Festnetz)

Natürlich steht Ihnen im Schadenfall auch ein persönlicher Berater zur Seite.

Wie schnell greift die Rechtsschutzversicherung?

Nach Abschluss unserer Rechtsschutzversicherung gilt unter anderem im Arbeits- und Berufsrechtsschutz eine Wartezeit von 3 Monaten. Die Verkehrsrechtsschutzversicherung hat keine Wartezeit und kann von Ihnen somit sofort in Anspruch genommen werden.

Bietet die Rechtsschutzversicherung auch rückwirkend Schutz?

Eine Rechtsschutzversicherung dient – wie alle Versicherungen – der Vorsorge. Deshalb werden Kosten nicht übernommen, wenn der Prozess bei Vertragsabschluss bereits gestartet hat. Auch wenn sich ein Rechtsstreit abzeichnet, scheitert die Kostenübernahme in den meisten Fällen. Das bedeutet, dass die Württembergische in einem solchen Fall nicht nachträglich für die Anwalts- und Gerichtskosten aufkommen wird.

Wie berechnet sich mein Beitrag?

Der Beitrag Ihrer Rechtsschutzversicherung wird nicht pauschal berechnet, sondern ist von verschiedenen Faktoren abhängig:

Bei der Württembergischen können Sie zwischen verschiedenen Rechtsschutzpaketen wählen.

Durch die verschiedenen Produktlinien Premium- und KompaktSchutz können Sie Ihre Versicherung noch optimaler an Ihre Bedürfnisse anpassen. Der KompaktSchutz bietet eine umfassende Absicherung und ist günstiger im Preis. Der PremiumSchutz hingegen ist sehr leistungsstark und beinhaltet zusätzliche Extras.

Bei der Auswahl einer Selbstbeteiligung reduziert sich der Versicherungsbeitrag. Das bedeutet aber, dass Sie sich im Leistungsfall finanziell beteiligen müssen.

Welche Laufzeit hat die Rechtsschutzversicherung?

Die Rechtsschutzversicherung der Württembergischen hat eine Laufzeit zwischen einem und fünf Jahren. Gesetzlich haben Sie jedoch immer die Möglichkeit bereits nach drei Jahren zu kündigen. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate.

Darf ich meinen Anwalt selbst aussuchen?

Generell liegt die Wahl eines passenden Anwalts immer bei Ihnen. Sie sollten allerdings darauf achten, dass Ihr frei gewählter Anwalt nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) abrechnet. Denn die Versicherung übernimmt nur Kosten in Höhe dieser Sätze. Verlangt der Rechtsanwalt ein höheres Honorar, müssen Sie die Differenz zum gesetzlichen Honorar selbst bezahlen.

Die Württembergische arbeitet mit einem weltweit umfangreichen Netzwerk aus Rechtsanwälten zusammen. Als Kunde können Sie somit auf mehr als 600 Partnerkanzleien mit 3.000 Fachanwälten in Deutschland zugreifen, wo Sie bevorzugt behandelt werden.

Was versteht man unter einer außergerichtlichen Konfliktlösung durch einen Mediator?

Durch einen Mediator kann ein Konflikt außergerichtlich gelöst werden. Es besteht deshalb die Chance, dass schnell (innerhalb von 2-3 Tagen) eine Lösung gefunden und der Konflikt so dauerhaft beigelegt wird. Für einen solchen Leistungsfall wird kein Selbstbehalt abgezogen.

Ihr Vorteil: Die Württembergische übernimmt die Kosten für eine außergerichtliche Konfliktlösung durch einen Mediator bis zu 3.000 Euro je Versicherungsfall.

Haben Sie weitere Fragen zur Rechtsschutzversicherung?

Chat-Service mit dem Kundenservice der Württembergischen Versicherung

Unser Servie-Center hilft Ihnen gerne weiter

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Bei Fragen oder einem anderen Anliegen können Sie sich gerne über unser Kontaktformular melden.

Telefonische Beratung

Nutzen Sie unseren Rückrufservice und wir rufen Sie zu Ihrer gewünschten Zeit zurück.