Finanzielle Freiräume sichern.

Unsere Mietkautionsversicherung.

Entspannt wohnen

Sie möchten keine finanzielle Belastung durch eine Mietkaution? Wir übernehmen für Sie als Mieter einer von Ihnen privat genutzten Wohnung eine Bürgschaft gegenüber Ihrem Vermieter (Bürgschaftsgläubiger) als Mietkaution.

Die Vorteile unserer Mietkautionsversicherung für Mieter:

  • Einfach und schnell Online beantragen
  • Sie bleiben flexibel und können sich zusätzliche Wünsche erfüllen
  • Keine Mindestvertragslaufzeit – der Vertrag kann jederzeit, nach Rückgabe der Bürgschaftsurkunde, gekündigt werden

Die Vorteile unserer Mietkautionsversicherung für Vermieter:

  • Keinen Aufwand für die Verwaltung des Kautionssparbuchs
  • Die Württembergische Versicherung AG als zuverlässiger und solider Bürge und Partner
  • Schnelle und unkomplizierte Schadenabwicklung

Unsere Leistungen

Wir übernehmen für Sie als Mieter einer von Ihnen privat genutzten Wohnung eine Bürgschaft gegenüber Ihrem Vermieter (Bürgschaftsgläubiger) als Mietkaution.

  • Die Bürgschaft wird anstatt der sonst üblichen, in Form eines Sparbuchs oder in bar bei Ihrem Vermieter zu hinterlegenden Mietsicherheit gestellt.
  • Die Mietkautionsversicherung befreit Sie nicht von Ihrer Zahlungspflicht bei Inanspruchnahme der Bürgschaft durch Ihren Vermieter. Erhält er aus der Bürgschaft eine Zahlung, sind Sie gegenüber uns zur Erstattung verpflichtet.

Jahresbeitrag

für nur 54 Euro* *Kautionssumme 1.200 Euro, angenommene Kaltmiete 600 Euro

Fragen und Antworten zur Mietkautionsversicherung

Was leistet die Mietkautionsversicherung?

Wir übernehmen für Sie als Mieter einer von Ihnen privat genutzten Wohnung eine Bürgschaft gegenüber Ihrem Vermieter (Bürgschaftsgläubiger) als Mietkaution. Die Bürgschaft wird anstatt der sonst üblichen, in Form eines Sparbuchs oder in bar bei Ihrem Vermieter zu hinterlegenden Mietsicherheit gestellt. Die Mietkautionsversicherung befreit Sie nicht von Ihrer Zahlungspflicht bei Inanspruchnahme der Bürgschaft durch Ihren Vermieter. Erhält er aus der Bürgschaft eine Zahlung, sind Sie gegenüber uns zur Erstattung verpflichtet.

Was ist, wenn Ihr Vermieter keine Mietkautionsversicherung akzeptiert?

Klären Sie vorab mit Ihrem Vermieter, ob er eine Mietkautionsversicherung akzeptiert. Er ist dazu nicht verpflichtet. Haben Sie die Mietkautionsversicherung bereits abgeschlossen und Ihr Vermieter will diese als Sicherheit nicht anerkennen, senden Sie die Bürgschaftsurkunde einfach an uns zurück.

Kann die Mietkautionsversicherung nur bei neuen Mietverträgen abgeschlossen werden?

Ja, der Mietbeginn darf bei Beantragung der Versicherung maximal 14 Tage in der Vergangenheit liegen.

Was muss ein Mieter beim Wohnungswechsel wissen, wenn er bereits eine Mietkautionsversicherung hat?

Sobald Sie alle Ihre Pflichten als Mieter aus dem alten Mietverhältnis erfüllt haben, muss der Vermieter Ihnen die Bürgschaftskunde im Original aushändigen. Diese schicken Sie an uns zur Aufhebung der Mietkautionsversicherung zurück. Für das neue Mietverhältnis können Sie dann eine neue Mietkautionsversicherung abschließen.

Wann tritt der Versicherungsfall ein?

Der Versicherungsfall tritt dann ein, wenn Ihr Vermieter den Bürgschaftsbetrag zur Auszahlung anfordert.

Was passiert, wenn Ihr Vermieter Ansprüche auf den Mietkautionsbetrag stellt und somit die Kaution ziehen will?

Nimmt Ihr Vermieter die Mietkautionsversicherung ganz oder teilweise in Anspruch, informieren wir Sie darüber. Die Auszahlung erfolgt jedoch erst nach einer angemessenen Wartefrist und auch nur dann, wenn uns von Ihnen kein gerichtlich bestätigter Nachweis vorgelegt wird, der uns die Auszahlung untersagt. Nach der Auszahlung erhalten Sie von uns die Abrechnung und zahlen den ausgezahlten Betrag an uns zurück.

Gibt es eine Beschränkung bei der Mietkautionshöhe?

Sie können eine Kautionssumme bis zur Höhe von drei Monatsmieten, höchstens aber bis zu einem Höchstbetrag von 9.000 Euro vereinbaren.

Welche Voraussetzungen müssen zur Übernahme der Bürgschaft durch die Württembergische erfüllt werden?

  • Die von Ihnen gemietete Wohnung muss sich in der Bundesrepublik Deutschland befinden und darf nicht zu gewerblichen Zwecken, sondern ausschließlich von Ihnen zu Wohnzwecken genutzt werden.
  • Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland und der deutsche Gerichtstand.
  • Eine Positive Bonitätsprüfung.
  • Die Beantragung der Mietkautionsversicherung erfolgt maximal 14 Tage nach Mietbeginn gemäß Mietvertrag.
  • Das neue Mietverhältnis ist nicht bereits schon wieder gekündigt.
  • Wenn das neue Mietverhältnis befristet ist, liegt die Befristung mindestens 2 Jahre in der Zukunft.

Welche Unterlagen müssen im Schadensfall vorgelegt werden?

Im Schadensfall sind uns Nachweise über Renovierungsarbeiten, Schadenbeseitigung oder sonstige Schadenpositionen, die von Ihnen zu ersetzen sind, einzureichen.

Kann die Württembergische gegen die Schadensbegleichung Einrede erheben?

In der Regel nicht. Die Bürgschaft entspricht dem für private Verbraucher maximal zulässigen Umfang und bietet somit für Ihren Vermieter die maximal zulässige Sicherheit. Es handelt sich um eine unbefristete selbstschuldnerische Bürgschaft (also mit Verzicht auf die Einrede der Vorausklage nach § 771 BGB) unter zusätzlichem Verzicht auf die Einreden der Anfechtbarkeit und der Aufrechenbarkeit nach § 770 BGB.
Damit haben wir keine Möglichkeit, die Auszahlung zu verzögern oder zu verhindern, es sei denn, es liegt ein „sicher beweisbarer Rechtsmissbrauch“ des Vermieters vor. Dies entspricht aber ohnehin der geltenden Rechtsprechung und ist mit keiner Form der Sicherheitenstellung zu umgehen.

Mit welcher Frist kann ich die Mietkautionsversicherung kündigen?

Die Versicherung ist jederzeit kündbar. Voraussetzung ist, dass uns die Originalbürgschaftsurkunde zurückgeben wird. Sollte die Bürgschaftsurkunde verloren gegangen sein, kann stattdessen eine Enthaftungserklärung vom Vermieter abgegeben werden. Dabei handelt es sich um eine Erklärung, dass aus der Bürgschaftsurkunde keine Rechte mehr durch den Vermieter hergeleitet werden.