Kann ich trotz gesetzlicher Versicherung wie ein Privatpatient behandelt werden?

Ein Chefarzt, der sich bei einem Krankenhausaufenthalt persönlich um einen kümmert – mit privaten Zusatz- oder Ergänzungsversicherungen können sich auch gesetzlich Versicherte einen speziellen Behandlungsluxus leisten.

Gesetzlich Versicherte können mit einer privaten Zusatzversicherung ihren Schutz ausbauen und die Vorteile eines Privatpatienten genießen. Dabei kann jeder seine Versicherungspakete individuell zusammenstellen. So besteht die Möglichkeit, Zusatzversicherungen abzuschließen, die beispielsweise Zuschüsse zum Zahnersatz, zur Heilpraktiker-Behandlung, zu Brillen oder Kontaktlinsen oder auch Versicherungsschutz bei Erkrankungen während Auslandsreisen und weitere Extras bieten.

Im Krankenhaus kommen gesetzlich Versicherte mit einer Krankenhauszusatzversicherung ebenfalls in denselben Genuss wie Privatpatienten. Sie haben Anspruch auf den Spezialisten ihrer Wahl oder auf Chefarztbehandlung und je nach Tarif die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer.

Übrigens: Wer die Beiträge für seine Zusatzversicherungen irgendwann wegen Arbeitslosigkeit oder einer Notlage vorübergehend nicht mehr tragen kann, kann diese für eine längere Zeit ruhen lassen, wenn sein Vertrag bereits 1 Jahr besteht.